Jetzt kommt es aber knüppeldicke: Das Fahrmichdochum schon wieder gekillt

Dieses Mal hat es gerade einmal gute 10 Tage gedauert, bis wieder jemand unser Fahrmichdochum-Schild Lisa umgefahren hat.
Das war heute Morgen gegen 7:40 Uhr und ich habe den wahrscheinlichen Verursacher, einen schwarzen Mercedes noch gesehen. Der stand direkt nebenan am Straßenrand und blockierte sogar etwas den Verkehr.
Ich musste aber meine Frau zur Arbeit bringen und hoffte, den Verursacher anschließend noch anzutreffen. Leider Fehlanzeige.

Hätte mich gerne mit dem Mann unterhalten und mir auch mal angeschaut, was bei einem solchen Crash am Auto für Schäden entstehen. Denn das ist ja auch ein nicht ganz unerheblicher Aspekt an der ganzen Sache.
So ärgerlich und teuer das Aufstellen eines neuen Schildes auch immer wieder sein mag, so ein Frontschaden an einem Auto wird deutlich mehr kosten.


Anzeige




Tja, also habe ich meiner Chronistenpflicht mal wieder Genüge getan.


Anzeige




-Anzeige-

(©co-si)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.