Start Verkehr Deja vu: Das Fahr-mich-doch-um ist wieder tot
  • Deja vu: Das Fahr-mich-doch-um ist wieder tot

    Mittlerweile verfolgen Leser aus ganz Deutschland das Schicksal des kleinen Schilds zwischen Mannheim-Seckenheim und Edingen-Neckarhausen.
    Es ist das Verkehrsschild „Vorgeschriebene Fahrtrichtung hier rechts vorbei“ – StVO Verkehrszeichen-Nr. 222-20.

    Und so sieht es aus:

    Wenn es halbwegs aufrecht auf seiner exponierten kleinen Verkehrsinsel steht, sieht das „Fahr mich doch um“-Schild ungefähr so aus:

    Zugegeben, auf den obigen Bild ist das Fahr-mich-doch-um auch schon wieder ein bißchen verletzt, weil ein Auto es gestreift hat, aber es blieb noch standhaft.

    Der beinahe-Normalzustand ist aber so:

    Weil ich früher dort häufiger vorbei kam, fiel mir immer wieder auf, dass dieses Schild regelmäßig umgefahren wurde.
    So begann ich darüber zu bloggen. Das hat deutschlandweit viele Menschen amüsiert.
    Und jetzt wartet eine ganze Schar immer schon auf den nächsten Fahr-mich-doch-um-Bericht.

    Durchatmen, Jubel, es ist aktuell 21.08.2018 mal wieder so weit: Das Schild ist sowas vom plattgefahren worden, dass es regelrecht weggemäht wurde.


    Anzeige




    Es gibt ganz sicher Vorschiften und gute Gründe, weshalb das Schild genau an der Stelle steht. Aus unserer Sicht ist es Quatsch, und das haben wir in zahlreichen Berichten über das Fahr-mich-doch-um auch dargelegt: https://dreibeinblog.de/DAS-FAHR-MICH-DOCH-UM….

    Aber es gäbe ja noch Alternativen, um dem immerhin rund 90 Euro teuren Aludeckel ein etwas längeres Leben zu bescheren:

    Bessere Beleuchtung
    Anbringung auf einer beleuchteten Säule:

    Anbringung einer reflektierenden „Bauchbinde“:

    Aber man spendiert der Stelle dort keine große Aufmerksamkeit mehr.
    Irgendwann in mehr oder weniger absehbarer Zeit wird dort eine ganz andere Verkehrsführung sein.
    Das kann 2020 sein, oder 2030, wer weiß?

    Auf jeden Fall heißt es ja seitens der zuständigen Behörde, es gäbe dort keine besonderen Auffälligkeiten.

    Gut zu wissen.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    3 Kommentare

    1. Rainer

      22. August 2018 at 14:17

      Ein massives Doppel-U-Eisen als Stange, ordentlich in Beton eingelassen, würde auch helfen. 🙂

      Antwort

    2. Robbi

      23. August 2018 at 08:41

      Oder gleich das Schild an einem massiven Betonpfosten festmachen. Wenn da ordentlich einer drankracht, kann er sich wenigstens nicht mehr aus dem Staub machen.

      Antwort

    3. Hajo

      26. August 2018 at 10:52

      Habe Deinen Beitrag im Urlaub gelesen. Am selben Tag war dann zufällig auch das dortige Ortseingangsschild in etwas flacherer Form – ich war’s nicht! 🙂

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Das Fahr-mich-doch-um ist weg!

    Umgefahren, weg! Das arme Schild ist mal wieder grausam masakriert worden. Das sei nur der…