Was ist mit dem Fahrmichdochum?

Dreibeinblog-Leser wissen wovon ich rede. Es gibt da auf einer kleinen vorgelagerten Verkehrsinsel zwischen Mannheim-Seckenheim und Neckarhausen ein kleines blaues Verkehrsschild, das in der Vergangenheit immer wieder, gefühlt alle sechs Wochen, umgefahren wurde.

Ich habe immer wieder tagesaktuell über das Schild, das wir „Lisa“ bzw. „Das Fahr-mich-doch-um“ getauft haben, berichtet.

Doch in letzter Zeit habe ich nichts mehr berichtet.


Anzeige




Warum?

Weil ich umgezogen bin und nur noch sporadisch an dieser Stelle vorbei komme.

Einmal stand es etwas windschief, aber ob es inzwischen wieder einmal umgefahren worden ist, weiß ich nicht.
Ich muß mal meine Familienmitglieder, die da täglich vorbei müssen, anspitzen, daß sie die Augen und Handyobjektive offen halten.


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



2 thoughts on “Was ist mit dem Fahrmichdochum?

  1. Also wenn du umgezogen bist und seit dem das Schild nicht mehr umgefahren wurde, lässt das eigentlich nur einen Schluß zu. Du warst der Übeltäter!

    1. Gemein! 🙂

      Aber nö, ich fahre das Ding schon deshalb nicht um, weil ich a) nix trinke, b) Autofahren kann und c) um dieses Schild Bescheid weiß.

      Ich kommen nur leider nicht mehr so oft daran vorbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.