Das Fahr mich doch um liegt mal wieder

Witzigerweise hat ja die zuständige Straßenverkehrsbehörde schon vor 1 oder 2 Jahren gesagt, an der bekannten Stelle käme es nicht besonders häufig zu Vorkommnissen. Besagte Stelle ligt zwischen Eding, Neckarhausen und Seckenheim an einem Straßenbahnübergang. Dort steht an wahnwitziger Stelle das Schild „Fahr mich doch um“. Es trägt seinen Namen, weil es in regelmäßigen Umständen von Autofahrern umgefahren wird. Noch vor einigen Wochen stand es leicht angeschlagen da: Anzeige Jetzt…

Fahr mich doch um – Die Lösung

Es ist ruhig geworden um das Fahr-mich-doch-um-Schild „Lisa“ auf der kleinen Verkehrsinsel zwischen Mannheim-Seckenheim und Edingen-Neckarhausen und es hätte sich auch niemand für dieses „Rechts-am-Hinderniss-vorbeifahren“-Schild interessiert, hätten in der Vergangenheit nicht Dutzende von Autofahrern eben genau jene bedeutungsvolle Anweisung mißachtet und sind eben nicht rechts am Schild vorbei gefahren, sondern haben es schlicht und ergreifend umgefahren. Das Dreibeinblog ist voll von Fotos und Berichten über das am Boden liegende, herausgerissene…

Fahr mich doch um – endlich merkt’s mal einer

In seiner Ausgabe vom heutigen Dienstag, 19.03.2013, berichtet auch die dörfliche Ortsrubrik des „Mannheimer Morgen“ über das „Fahr mich doch um“-Schild an der Abzweigung L 637 / K 4138 zwischen Mannheim-Seckenheim und Neckarhausen. Der Journalist versucht zunächst, das Tiefbauamt der Stadt Mannheim zitierend, die unbedingte Notwendigkeit des Schildes zu untermauern, muß dann aber doch zugeben: „Die Arbeiten wurden kürzlich durchgeführt. Man muss abwarten, wie lang es diesmal dauert, ehe das…

Fahr mich doch um -02.03.2013-

Leser Wolfram schrieb in einem Kommentar: Das Schild hat, aus dieser Sicht, durchaus einen Sinn: nämlich den Fußgängerüberweg absichern, bzw. genauer dessen Abschnitt auf der Mittelinsel, wo ggfs. mal ein Fußgänger das nächste Grün abwarten muß. Dann müßten vielleicht mal die Fahrwege besser auf die Straße gezeichnet werden… Anzeige Das ist natürlich nicht so. Aber er kann das als Ortsfremder nicht wissen. Deshalb hier noch einmal Großaufnahmen aus Google-Earth: Anzeige…

Fahr mich doch um! 15.02.2013

Das berühmte „Fahr mich doch um“-Schild liegt mal wieder zerdeppert am Boden. Trotz dicker Warnummantelung in reflektierendem Rot-Weiß stand es schon seit einigen Tagen etwas schief, gestern Abend habe ich gesehen, daß es mal wieder gänzlich „plattgefahren“ worden ist. Anzeige Es dürfte damit das Umfahr-Schild Nummer Eins im ganzen Rhein-Neckar-Kreis sein. Die Verantwortlichen kapieren einfach nicht, daß das eine so genannte „kranke Kurve“ ist. Einmal ist es so, daß man…

Fahr mich doch um -21-

Aktuell steht das Fahr-mich-doch-um-Schild mal wieder. Und erneut hat die Straßenbehörde dem Schildchen unten eine kleine Bauchbinde verpaßt. So eine Bauchbinde hatte unser Schild Lisa, wie wir es getauft haben, vor einer Weile schon einmal, allerdings nur für einen Tag, dann war die Bauchbinde verschwunden. Zwar hat die Behörde immer noch nicht kapiert, daß das Fahr-mich-doch-um einfach nur an einer „kranken“ Stelle steht, aber immerhin ist es nun auch bei…

Fahr mich doch um -20-

Es ist ja fast schon keine Chronistenpflicht mehr, sondern schiere Lust, über das Fahr-mich-doch-um-Schild „Lisa“ zu berichten. Jetzt ist es mal wieder krumm und schief gefahren. Wann begreifen die zuständigen Verkehrsbehörden endlich, daß das Ding a) an der falschen Stelle steht und b) einfach fast nicht zu sehen ist? Anzeige Mehr dazu hier unter diesem Link Lustig fand ich übrigens, daß ich bei einer Lesung im Rheinland von einem netten…