Start Uncategorized Fahr mich doch um! -10- DAS JUBILÄUM -Das Schild Lisa
  • Fahr mich doch um! -10- DAS JUBILÄUM -Das Schild Lisa

    Ich weiß natürlich nicht, wie oft das „Fahr-mich-doch-um-Schild“, das ich inzwischen Lisa getauft habe, inzwischen bereits wirklich umgefahren worden ist. Aber bereits neunmal habe ich hier im Dreibeinblog aktuell darüber berichtet und es jeweils mit einem Foto belegt. Jetzt liegt es zum zehnten Mal geknickt und geborsten am Boden. Arme Lisa!

    Es geht um dieses Schild hier:

    fahrmichdochum04

    Dieses Schild, Lisa, soll dafür sorgen, daß Verkehrsteilnehmer rechts an irgendetwas vorbeifahren. In diesem Falle sollen sie an dieser Stelle hier rechts an einem Zipfel von einer mikrobischen Verkehrsinsel vorbei fahren:

    fahrmichdochum02

    Fahr mich doch um! -10- DAS JUBILÄUM -Das Schild LisaFahr mich doch um! -10- DAS JUBILÄUM -Das Schild Lisa

    Das kleine weiße Etwas unter dem großen gelben Pfeil ist diese „Insel“. Eigentlich ist es nur die vordere Zunge einer Insel, die ansonsten durch die Gleise der Straßenbahn (OEG/RNV) unterbrochen wird. In obigem Bild wollen also der BMW vor mir und ich nach links von Seckenheim nach Neckarhausen abbiegen. Das darf man nun nicht in einem „gesunden“ Bogen, sondern man muß untypischerweise ein kleines Stückchen zuveil geradeaus fahren, dann um diese unnötige kleine Inselzunge herumkurven und sodann in einer etwas kränkelnden Kurve wieder den Geradeauskurs einschlagen.

    Sehen wir uns das doch einmal auf einem Bild an:

    fahrmichdochum03


    Anzeige




    Der gelbe Pfeil markiert Lisa das Schild und gleichzeitig zeigt es das hintere Ende der kleinen Insel. Überall da, wo Gleise kreuzen, besteht die „Insel“ nur aus Straßenaufmalungen.
    Die grüne Linie zeigt, wie man fahren soll und das ist hier noch geschönt, in Wirklichkeit muß man kurz nach der Stelle wo der grüne auf den roten Pfeil trifft, eine etwas ungewohnte kleine Rechtskurve fahren.
    Die rote Linie zeigt, wie die Autofahrer aber tatsächlich abbiegen (möchten). Und die die es nur möchten, kommen ja auch ungeschoren davon. Diejenigen, die es aber nicht nur möchten, sondern auch tun, die machen dann so etwas hier:

    fahrmichdochum01

    Schild Lisa liegt geknickt im Grünen. Das Grüne ist der andere Teil, quasi der Hauptteil der Verkehrsinsel, der eine Ampel und eine Schranke beherrbergt und durchaus seine Berechtigung hat. Auf diesem Stück, also sozusagen hinter dem Schrankenfundament auf obigem Bild, müßte Schild Lisa eigentlich stehen.

    Es ist natürlich für jeden halbwegs begabten Autofahrer keinerlei Problem, Lisa zu umfahren und die beiden kaum merklichen „kranken“ Kurven zu meistern. Wir reden hier von Nuancen des Abbiegens, die jeder beherrschen muss. Aber es sind auch ortsfremde unterwegs, manche denken vielleicht einfach nicht nach und andere sind unaufmerksam. Da kommt es dann eher störend rüber, wenn Lisa auch noch so dämlich quer steht, daß man diese Fahr-mich-doch-um-Lisa von der Seckenheimer Seite aus kaum sieht.
    Wenn dann einer so abbiegt, wie man es tun würde, wenn es diese Inselzunge und Lisa das Schild nicht geben würde, ja dann sind wieder einmal ein Schild, ein kurzer Mast und ein Auto kaputt.

    Dabei wäre es so einfach!
    Die kleine Insel mit Lisa gehört einfach weg. Punkt.
    Stattdessen gehört in schönem, „gesunden“ Bogen eine Fahrbahnaufmalung da hin und fertig ist das Ganze. Wo nix zum Umfahren ist, da fährt auch keiner was um!
    Die zweite Hälfte der Insel, die größere also, die mit der Ampel und der Schranke, ja die könnte man mit einer neuen Lisa mit weiß-rotem Warnschild vor dem kurzen Mast kennzeichnen.

    Solange das aber keiner kapiert und hier nichts getan wird, werde ich noch ganz oft von Lisa dem Schild, dem Fahr-mich-doch-um, berichten können.

     


    -Anzeige- Fahr mich doch um! -10- DAS JUBILÄUM -Das Schild Lisa

    Mehr verwandte Artikel laden

    4 Kommentare

    1. Verkehrsbeobachter

      19. Juli 2011 at 22:20

      http://www.dreibeinblog.de/components/com_jcomments/images/smiles/cry.gif
      Als Verker(t)sschild würde ich da schon langsam Depressionen kriegen.

      Antwort

    2. Verkehrsbeobachter

      19. Juli 2011 at 23:30

      Da muß ich hin, da muß ich selbst mal drüber fahren!

      Antwort

    3. Big Al

      19. November 2011 at 17:23

      Danke, habe das Schild als Ortsfremder auch fast umgefahren. Wie oben beschrieben. Dunkel wars, der Mond schien helle, LISA steht an der falschen Stelle.

      Antwort

    4. Erik

      3. Mai 2012 at 14:38

      Der BMW vor dir ist übrigens ein VW 😉

      PS: Bin z.Zt. wegen drohendem Bestatterwebblogentzug im Internet vagabundierend und nach Wilhem-Texten Ausschau haltend unterwegs.

      Als ortskundiger (MA/HD) hab ich auch jedes mal wenn ich dran vorbei komme Mitleid mit Lisa, entweder weil sie schon wieder darnieder liegt oder außnahmsweise mal steht und deshalb bald wieder umgefahren werden wird.

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…