Tipps und Tricks

Star Trek Enterprise NCC 1701 Polar Lights Bausatz 1/350 – Teil 1 –

enterprise

Raumschiff Enterprise, das war der große Science-Fiction-Hit meiner Kindheit. Von 1966 bis 1969 entstanden 79 Folgen dieser berühmten Serie mit Captain Kirk, Mr. Spock und dem Bordarzt „Pille“ McCoy.
Ab 1972 strahle das ZDF einige ausgewählte Folgen zum Teil stark gekürzt aus.

enterprise

Mittlerweile gibt es die kompletten Folgen zu sehen und ich ertappe mich dabei, daß Raumschiff Enterprise auch heute noch, wo ich 40 Jahre älter bin, eine gewisse Faszination auf mich ausübt.
Vor Jahren hat meine Familie mir mal ein kleines Standmodell von der Enterprise geschenkt, worüber ich mich sehr freute, die aber meine Wünsche nicht wirklich erfüllte.
Denn immer schon wollte ich eine eigene Enterprise in einem angemessenen Maßstab besitzen.
Kleinere Modelle gibt es auch von Revell, aber die scheinen mir nicht exakt zu sein.

Werbung

So sieht beispielsweise das Original-Modell aus, das Mitte der 60er Jahre für die Fernsehserie verwendet wurde, und das heute im Smithsonian National Air and Space Museum ausgestellt ist:

Nun, ganz so groß muß meine Enterprise nicht sein, aber so knapp einen Meter sollte sie schon haben.
Und da erfüllt mir der Hersteller PolarLights jetzt mit einem 1/350-Modell mit gut 80 cm Baulänge meinen Wunsch.

So soll das Modell dann fertig aussehen:

Das Modell kann man zu einem Straßenpreis von rund 160 Euro z.B. bei Ebay auch hier aus Deutschland erwerben.
In den Staaten werden noch zwei Ergänzungspackungen angeboten, das sind einmal das „Supplemental Parts Pack“ und das „Deluxe Accessory Set“.
Beide Sets sind in Deutschland nur schwer erhältlich.

enterprise

So soll das fertige Modell einmal aussehen.

Ich bin mir derzeit noch nicht sicher, ob ich eines oder beide kaufen und einbauen werde.
Beide Sets enthalten zusätzliche Teile, die das Modell dann noch detaillreicher machen und eine Elektrifizierung ermöglichen.
Diese bringt dann die Fenster zum Leuchten und die Vorderteile der Turbinen zum Drehen.
Gerade letzteres überzeugt mich nicht, weil die billigen Motoren (wie man bei Youtube sehen kann) ein mahlendes Spielzeugeräusch verursachen und die Drehbewegung auch ziemlich unecht aussieht.

Auf jeden Fall bestellt habe ich einen LED-Beleuchtungssatz und einen Bogen mit sehr fein detaillierten Fotoätzteilen von Drittherstellern.

Wenn diese zusätzlichen Teile dann da sind, werde ich mit dem Zusammenbau beginnen und die Baufortschritte Stück für Stück hier im Blog veröffentlichen.

Bildquellen:
  • enterprise01: Peter Wilhelm


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: , , , , , ,

Tipps und Tricks

In dieser Rubrik veröffentlichen wir kleine Ratgeber zu diesem und jenem Bereich.

Sie dient aber nur zu Informationszwecken. Die Texte ersetzen keinesfalls Beratung oder Behandlung durch Diabetologen, Ernährungsexperten, Hörakustiker und Ärzte. Sie dürfen nicht dazu dienen, eigenständig Diagnosen zu stellen, Behandlungen zu beginnen oder abzusetzen. Anleitungen, Tipps & Tricks sowie Ratgeber dienen nur zur Veranschaulichung; holen Sie immer den Rat von Experten, beispielsweise Handwerksmeistern ein.

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 4. März 2018 | Peter Wilhelm 4. März 2018

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
2 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches