DIREKTKONTAKT

Tipps und Tricks

Versteckte Stromverbraucher: So findest Du sie und sparst Strom

Strom sparen

Strom ist ein kostbares Gut. Umso ärgerlicher ist es, wenn man unnötig Strom verbraucht. Denn Strom ist nicht nur teuer, sondern auch schlecht für die Umwelt.

Versteckte Stromverbraucher

Zu den versteckten Stromverbrauchern gehören Geräte, die auch dann Strom verbrauchen, wenn sie ausgeschaltet sind. Dazu gehören beispielsweise:

  • Fernseher: Im Standby-Modus verbrauchen Fernseher in der Regel zwischen 0,5 und 2 Watt Strom. Das mag nicht viel erscheinen, aber wenn man bedenkt, dass der durchschnittliche Haushalt in Deutschland rund 20 Fernsehgeräte besitzt, summiert sich der Stromverbrauch schnell.
  • Computer: Auch Computer verbrauchen im Standby-Modus Strom. Die Stromaufnahme hängt dabei vom Modell und der Ausstattung des Computers ab. In der Regel liegt sie zwischen 1 und 5 Watt.
  • Hi-Fi-Geräte: Hi-Fi-Geräte wie Stereoanlagen und Receiver verbrauchen im Standby-Modus ebenfalls Strom. Die Stromaufnahme liegt in der Regel zwischen 0,5 und 2 Watt.
  • Drucker: Drucker verbrauchen im Standby-Modus in der Regel zwischen 0,5 und 2 Watt Strom.
  • Router: Router verbrauchen im Standby-Modus in der Regel zwischen 1 und 5 Watt Strom.

So findest Du versteckte Stromverbraucher

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, versteckte Stromverbraucher aufzuspüren. Eine einfache Methode ist, den Stromzähler zu beobachten. Wenn der Zähler auch dann weiterläuft, wenn alle Geräte ausgeschaltet sind, ist das ein Indiz für einen versteckten Stromverbraucher.

Eine weitere Möglichkeit ist, ein Strommessgerät zu verwenden. Mit einem Strommessgerät kannst Du den Stromverbrauch einzelner Geräte oder Verbrauchergruppen messen. So kannst Du schnell feststellen, welche Geräte besonders viel Strom verbrauchen.

Auch die Stromrechnung kann Hinweise auf versteckte Stromverbraucher geben. Wenn Du einen unerwartet hohen Stromverbrauch hast, solltest Du die Rechnung genauer unter die Lupe nehmen. Vielleicht findest Du dort Hinweise auf Geräte oder Verbrauchergruppen, die mehr Strom verbrauchen als üblich.

So sparst Du Strom

Wenn Du versteckte Stromverbraucher gefunden hast, kannst Du gegen sie vorgehen. Hier sind einige Tipps, wie Du Strom sparen kannst:

  1. Schalte Geräte, die Du nicht benutzt, aus. Auch wenn Geräte im Standby-Modus sind, verbrauchen sie Strom. Schalte daher Geräte, die Du nicht benutzt, immer ganz aus.
  2. Nutze Energiesparlampen oder LED-Lampen. Energiesparlampen und LED-Lampen verbrauchen deutlich weniger Strom als herkömmliche Glühlampen.
  3. Isoliere Deine Wohnung oder Dein Haus. Eine gute Isolierung hilft, Wärme zu speichern und so den Energieverbrauch zu senken.
  4. Überprüfe regelmäßig Deine Stromverträge. Vielleicht kannst Du durch einen Wechsel des Anbieters oder durch einen neuen Tarif Geld sparen.

Standby-Modus: So kannst Du Strom sparen

Der Standby-Modus ist ein besonders großes Einsparpotenzial. In Deutschland verbrauchen Standby-Geräte jährlich rund 10 Milliarden Kilowattstunden Strom. Das entspricht dem Stromverbrauch von rund 3 Millionen Haushalten.

Um Strom im Standby-Modus zu sparen, kannst Du folgende Maßnahmen ergreifen:

  • Stecke Geräte, die Du nicht benutzt, immer ganz aus. Wenn Du Geräte im Standby-Modus lässt, verbrauchen sie in der Regel zwischen 0,5 und 2 Watt Strom.
  • Nutze Geräte mit einem guten Standby-Modus. Einige Geräte verbrauchen im Standby-Modus deutlich weniger Strom als andere. Achte daher beim Kauf neuer Geräte auf die Angaben zum Standby-Verbrauch.
  • Verwende eine Steckerleiste mit Schalter. Mit einer Steckerleiste mit Schalter kannst Du mehrere Geräte gleichzeitig ausschalten.

Schlußbetrachtung:

Versteckte Stromverbraucher können einen erheblichen Teil des Stromverbrauchs ausmachen. Wenn Du diese Verbraucher findest und gegen sie vorgehst, kannst Du viel Strom sparen.

Bildquellen


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

keine vorhanden

Tipps und Tricks

In dieser Rubrik veröffentlichen wir kleine Ratgeber zu diesem und jenem Bereich.

Sie dient aber nur zu Informationszwecken. Die Texte ersetzen keinesfalls Beratung oder Behandlung durch Diabetologen, Ernährungsexperten, Hörakustiker und Ärzte. Sie dürfen nicht dazu dienen, eigenständig Diagnosen zu stellen, Behandlungen zu beginnen oder abzusetzen. Anleitungen, Tipps & Tricks sowie Ratgeber dienen nur zur Veranschaulichung; holen Sie immer den Rat von Experten, beispielsweise Handwerksmeistern ein.

Lesezeit ca.: 4 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 1. Januar 2024 | Peter Wilhelm 1. Januar 2024

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content