Eine Lobeshymne auf den Anzug

Bürgerlicher Konformist oder gar aufgeblasener Gockel? Die Klischeebilder von Anzugträgern machten schon so manchen Typen zum Anzugverweigerer. Die prominentesten davon schafften es in den Bundestag oder als CEOs von Software-Konzernen und Internetfirmen in die Ränge der weltweit reichsten Menschen. Besonders die neue Freiheit der 1960er-Jahre veranlasste die Männer mit nonkonformen Schlaghosen gegen die Mainstream-Uniformität aufzubegehren.

Die coole Eleganz

Lange galt der Anzug als ein Relikt aus jener Zeit vor den Sechzigern, als es in der männlichen Garderobe scheinbar nichts anderes zum Anziehen gab und eine Abweichung vom Dresscode einer halbstarken Rebellion gleich kam. Seit den 1990ern feiert der Anzug in einer cool lässigen Ästhetik sein Comeback. Die Gangster in Tarantinos „Reservoir Dogs“ und Don Drapper in der Serie „Mad Man“ führen ihn stilvoll auf dem Bildschirm vor.

Der zeitlose Begleiter für alle Lebenslagen

Man(n) kann gegen ihn rebellieren, doch aus der Mode kommt er nie. Der Anzug ist zeitlos. Ein Mann in ihm signalisiert: Achtung! Hier kommt ein gepflegter Zeitgenosse, ein Gentleman mit Manieren und einer strategischen Mission. Dabei muss es nicht immer das komplette Business-Outfit sein. Schon der Smart-Casual-Look mit Sakko und Jeans beweist, wie vielfältig und groß das Einsatzpotential formaler Kleidungsstücke sein kann. Der moderne Sakko-Träger muss dabei nicht auf die teuersten Modelle zurückgreifen, sondern findet ein ansprechendes Outfit auch in Läden wie C&A. Der Träger will seine Persönlichkeit schließlich nicht mit ausgefallenen Klamotten zum Ausdruck bringen, sondern durch sein Wissen und Können überzeugen. Das Bedürfnis, einer jugendlichen Subkultur anzugehören, treibt ihn nicht mehr an.

Der psychosomatische Effekt ist wissenschaftlich erforscht: Wer formale Kleidung trägt, steigert dadurch zeitweilig seine analytischen Kompetenzen. Denn je bequemer die Garderobe, desto eher schweifen die Gedanken ab, der Verstand büßt an Schärfe ein. Ein Anzug bewirkt auf Anhieb eine Veränderung. Der Träger des Anzugs wirkt erwachsen und man begegnet ihm mit Respekt. Dabei ist dies Kleidungsstück alles andere als langweilig oder allein den Managern vorbehalten. Ob klassisch, modern, elegant oder aus Cord – Anzüge und Jacketts gibt es für jeden Typ und jeden Anlass bereits zum günstigen Preis. Maßgeschneidert müssen sie heute nicht mehr sein, aber natürlich perfekt sitzen.


Anzeige




Bildrechte: Flickr Buckman Flair Promo conorwithonen CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.