Allgemein

Prusa Robo Alpaka – mit Kywoo Tycoon gedruckt

Alpaka

Ein Alpaka aus dem 3D-Drucker

Es gilt als besondere Herausforderung und wird von vielen 3D-Druck-Freunden z.B. auch auf YouTube als Beispiel besonderen Könnens präsentiert: Das 3D-Modell eines „Robot-Alpakas“ von Prusa.
Über den Unterschied zwischen Alpakas und Lamas habe ich erst neulich hier im Dreibeinblog etwas geschrieben. Hier handelt es sich um ein Alpaka: kleine Ohren.

Was macht das Modell so besonders?

Nun, das Modell wird ohne Support in einer feinen Auflösung (0,16 – 2,0 mm Linienhöhe) gedruckt. Man kann anschließend die Oberfläche des Modells, die Unterseite mit den Überhängen und die Stabilität der Figur beurteilen. Es bietet also verschiedene Schwierigkeiten, die der 3D-Drucker dann bewältigen muss, um ein schönes Ergebnis zu liefern.

Werbung

Ein Video über den Druck dieses Robo-Alpakas habe ich Euch mal rausgesucht:

Die meisten, die auf ihren Webseiten oder auf YouTube das Alapaka-Modell präsentieren, möchten damit die Überlegenheit ihrer Prusa-Drucker demonstrieren. Und um es unumwunden zuzugeben: Prusa-Drucker gehören eindeutig zu den besten 3D-Druckern, die man überhaupt kaufen kann.
Prusa macht vieles richtig und manches besser als alle anderen. Vor allem gibt es eine ungeheure Fan-Base bzw. Community rund um die Prusa-Drucker und eine sehr gute Unterstützung seitens des Herstellers.

Allerdings sind Prusa-Drucker, abgesehen von Profi-Druckern, auch mit die teuersten, die man kaufen kann. Angesichts der Tatsache, dass beispielsweise der Hersteller Minga derzeit seinen ungeheuer zuverlässigen und exzellent druckenden Mingda Magician X für nur etwas über 100 Euro „verramscht“ (Stand Januar 2024) sehen es viele natürlich nicht ein um die 1.000 Euro und mehr für einen Prusa-Drucker zu bezahlen.

Ich habe das Alpaka nun auf dem Kywoo Tycoon Max gedruckt. Das Ergebnis überzeugt mich. Ich habe zwar nicht dieses tolle Dual-Color-Filament, wie es im obigen Video verwendet wird, aber mit dem herkömmlichen Silber-Filament von Geeetech sieht das Alpaka auch sehr gut aus, finde ich.
An dem Ergebnis habe ich wenig auszusetzen. Das Modell gefällt mir sehr gut.

Ach ja, mir fällt gerade ein, dass der Kywoo ja via Octoprint eine Zeitrafferaufnahme vom Druck des Alpakas gemacht hat. Die kann ich Euch natürlich auch noch zeigen:

P.S. Wenn Dir der Zeitraffer zu schnell abläuft, dann kannst Du, wenn Dein Browser das hergibt, über die rechts unten im Video eingeblendeten drei Punkte die Wiedergabegeschwindigkeit auch verlangsamen.

Bildquellen:
  • prusa-lama: Peter Wilhelm
  • alpaka: Peter Wilhelm


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: , , , , ,

Allgemein

Im Dreibeinblog.de sind die allermeisten Texte einem bestimmten Themenbereich zugeordnet. Aber nicht immer lässt sich ein geeigneter Themenbereich finden. Manchmal vergessen die Autoren auch die Zuordnung.

Dann landen die Texte in der Rubrik „Allgemein“.

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 8. Januar 2024 | Peter Wilhelm 8. Januar 2024

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches