DIREKTKONTAKT

Fachartikel

Wann kommt denn mal der Vorwerk-Vertreter?

Unser Vorwerkstaubsauger gibt den Geist auf. Ja, auch das gibt es! Wer kennt sie nicht, die in jeder Familie vorkommende Geschichte von der alten Oma und ihrem alten Kobold-Sauger, den sie 1959 für 80 Pfennige Abzahlung in der Woche beim Vertreter an der Tür gekauft hatte und der bis zum Ende der 1900er Jahre gehalten hat.
Auch wir hatten so einen Kobold mit Bakelit-Gehäuse, Holzstiel und Stoffsack hinten dran, genauergesagt hatten den meine Eltern.

vorwerktiger260Als der dann nach einigen Jahrzehnten kaputt ging, hat mein Vater ihn noch mehrmals repariert aber irgendwann war das dann auch nicht mehr möglich und es wurde zu Hause ein AEG-Vampyr angeschafft. Man darf nicht vergessen, ein Vorwerk hätte ein ganzes Monatsgehalt gekostet, der AEG nur ein Drittel davon.

1984 hatte ich die erste größere Wohnung mit Teppichboden und direkt nach dem Einzug stand der freundliche Vorwerk-Vertreter auf der Matte. Ich kannte ja die Vorzüge der Staubsauger, die zwar teuer sind, aber fast ein halbes Leben lang halten und wirklich gut und zuverlässig funktionieren. Der Vertreter ließ mir den Staubsauger übers Wochenende zum Ausprobieren da und das erleichterte mir die Entscheidung, so einen Apparat zu kaufen.

Jetzt sind über 25 Jahre vergangen und unser „Tiger“ mag nicht mehr. Das liegt nicht an der Firma Vorwerk und auch nicht an der Qualität des Saugers, sondern an unseren Kindern, die den Tiger wenigstens zweimal die lange Steintreppe runtergeworfen haben, UND KEINER WILLS GEWESEN SEIN!

Mit silbernem Gewebeband habe ich den Tiger zwar wieder zum Leben erweckt, aber irgendwie pfeift er nun heftig im Gebälk.

Das tut er jetzt schon seit zwei Jahren und irgendwie warten wir immer drauf, daß mal so ein Vorwerk-Vertreter zu uns an die Tür kommt. Ich würde ihm auf der Stelle einen neuen Tiger 260 inkl. der neuen Pulilux Hartbodendüse abkaufen. Die gibt es nämlich jetzt. Vorwerk ist ja auch in Italien eine große Nummer und extra für den Markt, so heißt es, habe man diese Hartbodenbürste entwickelt, weil die Italiener eben keine Teppichböden, sondern glatte Hartböden bevorzugen. Ja und weil der Teppichboden in Deutschland auch immer weniger vorkommt und die Leute sich lieber Laminat oder Parkett auf den Boden legen, gibt es die Pulilux jetzt auch bei uns.

Klar, ich könnte mir die gewünschten Produkte auch vom elektronischen Produktratgeber auf der Vorwerk-Homepage zusammenstellen lassen und dort sogar gleich online einen Beratungstermin anfordern, und vielleicht mache ich das irgendwann aus Verzweiflung auch mal, aber mal ehrlich: Einen Vorwerk-Staubsauger kauft man klassisch an der Haustüre und nicht im Online-Service, bei Ebay oder sonstwo.

Sich einen Vertreter her zu bestellen, das wäre ja so, als würde man italienisches Eis in der türkischen Dönerbude kaufen…

vorwerkpulilux

Nein, wenn schon, dann will ich das ganze Programm, den Vertreter an der Tür, der hofft, daß ich ihn reinlasse, der hier sein ganzes Showprogramm abspult, für das er so lange und so oft geschult worden ist und ich will mir einmal von dem das ganze Haus saugen lassen. Das hat schon meine Mutter immer gemacht, wenn da mal ein Vertreter kam.

Ja und außerdem heißt es doch, daß angeblich ständig die Vorwerk-Vertreter überall an der Tür klingeln, immer und immer wieder…

Bei uns nicht!

Seit 15 Jahren nicht!

Also Vorwerk, schickt mal Eure Leute herum, hier ist ein anspruchsvoller Kunde der wartet!

Und bis der Vorwerk-Mann mal kommt, so lange nehme ich halt den Billigsauger vom Discounter.

Lesezeit ca.: 4 Minuten - Tippfehler melden - Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
10 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


10
0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content