Start Uncategorized Jetzt hat der Ali Jehova gesagt
  • Jetzt hat der Ali Jehova gesagt

    Umständlich schreibende Blogger schreiben nicht leicht verständlich und deswegen Herr Robert Basic sollten sie die Formel mal selbst noch mal Lesen!!!! vielleicht lernen sie daraus…………………ist nur ein Gut gemeinter Tipp

    Ali Iscitürk lässt nicht locker. Der osmano-eloquente Blogkiller ist weiter auf der Suche nach „Langweiligen“ und Schlechten schreibern“. Mit einer Rechtschreibung, die aus dem LEGO-Kasten zu stammen scheint (giibt es eigentlich Wülldürf-Schülen?), zieht er weiter über Weblogs her. Aktuell hat er sich Robert Basic herausgepickt. Jetzt schreibt Robert ja manchmal ein bißchen verquast, was ich persönlich auf die Schreibgeschwindigkeit und die Fülle der Gedanken, die ihn beim Schreiben bewegen, zurückführe. Aber ausgerechnet die Passage, die Ali sich für seine Kritik herausgefischt hat, ist eigentlich nicht mißverständlich.

    Worüber Ali sich neulich noch aufregte, nämlich daß sich Blogger ihm in ihrem Interesse zuwenden und über ihn schreiben, das provoziert er nunmehr recht gekonnt. Was Ali aber nicht weiß, ist die Tatsache, daß Robert Basic, der laut Schnitzel mit Pommes vierarmige Dauertipper, so etwas wie eine Ikone der kleindeutschen Blogosphäre ist.


    Anzeige





    Ihn anzupissen ruft immer eine ganze Schar der Basic-Claqueure hinterm Ofen hervor, die sich dann hechelnd die Finger wund schreiben, um ihren vielschreibenden Übervater in Schutz zu nehmen. Nun wird Ali Aufmerksamkeit bekommen und mittlerweile hat die Blogkiller-Seite das Potential (ich KANN Potential nicht mit Z schreiben, das tut mir in den Fingern weh!) ein Dauerbrenner zu werden. Manche frohlocken schon, ob des früh gefüllten Sommerlochs, andere haben vorbeugend schon ihre bloggenden Anwälte vorgewarnt und wieder andere scheinen von der Angst getrieben zu sein, das Ganze könne zu schnell wieder in der Versenkung verschwinden.

    Jetzt hat der Ali Jehova gesagtJetzt hat der Ali Jehova gesagt

    Die Sommerloch-Hoffer seien versichert, daß der Blogkiller gewiss noch eine Weile weitermacht, bis zum Herbst werden wir sicher noch von ihm hören. Die Leute mit der bloggenden Rechtsschutzversicherung seien vorgewarnt: Ali lässt da ein Bierchen rüberwachsen und seine an der Theke stehenden Anwaltskümpels schreiben sofort flotte Briefchen. Und diejenigen, die meinen, Ali könne selbst ins Sommerloch fallen, brauchen sich vermutlich deswegen nicht zu fürchten. Aus diesem Grund ist es auch gar nicht notwendig, bei jeder sich bietenden Gelegenheit in Kommentaren und Blogartikeln Ali zu beleidigen, so in der Hoffnung: „Ich schreib mal schnell was Freches, sonst hört der Türke auf.“

    Ali macht das schon sehr professionell. Vermutlich entpuppt sich das Ganze hinterher als große Werbeaktion irgendeines Klingelton-Konzerns. Wir werden dann erfahren, daß das stümperhafte Layout von einer Bad Godesberger Webagentur bewusst so gestaltet wurde und daß Ali in Wirklichkeit ein sechsköpfiges Journalistenteam ist, das für die Riesenmaschine zu wenig arrogant war, dem aber die Intelligenz schon fast aus den Ohren spritzt.


    -Anzeige- Jetzt hat der Ali Jehova gesagt

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…