-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Deal LX enttäuscht

Deal LX enttäuscht

Ich habe schon ein paar Mal bei daily-deal einen so genannten Gemeinschaftskauf getätigt. Bei diesen Anbietern, zu denen auch Groupon und jetzt der österreichische Anbieter Deal LX gehören, geht es darum, daß eine bestimmte Anzahl von Mitglieder auf einen vorgeschlagenen Deal eingehen, um dann einerseits gemeinsam und andererseits doch wieder jeder für sich von einem dadurch erreichten besonderen Vorteilspreis zu profitieren.

Ein Beispiel:
Ein Händler bietet sagen wir elektrische Feuersalamander an und verlangt dafür normalerweise 69 Euro. Bei einem der Gemeinschaftskaufveranstalter bietet er nun an, daß er bereit ist, diese elektrischen Feuersalamander zum Preis von je 40 Euro abzugeben, wenn mindestens 2.000 Leute einen bestellen.
Auf der Plattform wird der Deal zum günstigen Preis vorgestellt und die Teilnehmer haben nun eine bestimmte Frist in der sie sich entscheiden müssen, den Deal anzunehmen oder nicht. Wird die Mindestzahl erreicht, kommt der Deal zustande und alle Besteller erhalten den elektrischen Feuersalamander für nur 40 Euro.

Deal LX enttäuschtDeal LX enttäuscht

So wird es wenigstens vor der Hand dargestellt.
In Wirklichkeit sind aber auch manche Schnäppchen dabei, die sich bei näherem Hinsehen als gar kein Schnäppchen erweisen, weil entweder die gebotene Leistung vom Üblichen, Teuren abweicht oder weil es sich um Jubelrabatte handelt, die man auch sonst im Web überall finden könnte. Und oft genug hat man den Eindruck, als wolle dort nur jemand reine Ware verkaufen und der Schnäppchencharakter komme viel zu kurz.

Davon aber einmal abgesehen, kann man, wenn man offenen Auges daran geht, eine Menge sparen. Ich kaufe z.B. bei DailyDeal immer Gutscheine für die Waschanlage unserer Tankstelle hier. Da spare ich 45% und bekomme gegen den Gutschein exakt die gleiche Leistung wie sonst immer.

Bei Restaurantgutscheinen hingegen hört man mitunter, daß die Gäste mit Gutschein (oft nach dem Motto: Zwei Leute essen, einer bezahlt) nur abgespeckte Portionen bekommen sollen.

Recht neu ist der österreichische Anbieter DEal LX, bei dem ich auch einen interessanten Artikel zum Sparpreis bekommen habe. Das Zuschlagen ging sehr schnell, die Bezahlung erfolgte sofort per PayPal und dann bekam ich per Mail einen Gutschein zugestellt, der besagte, ich müsse nichts weiter tun, als 14 Tage auf die Ware zu warten.

So, das war jetzt am 23. November und wenn ich auf den Kalender schaue, dann sehe ich, dass das fast schon einen ganzen Monat her ist. Ware habe ich bis heute nicht bekommen.
Auf meine Rückfrage, wo denn die Ware bitteschön bleibe, bekomme ich die Antwort, mit meiner Adresse sei etwas nicht in Ordnung und deshalb habe man die Ware noch nicht verschicken können…

Komisch, denn die haben meine Mailadresse und hätten nachfragen können und außerdem ergab eine Überprüfung meines Mitgliederkontos, daß sehr wohl meine Adresse vollständig und richtig vorliegt.

Also, bei den Österreichern mache ich nicht mehr mit, habe ich beschlossen. 

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Du bist angemeldet als Peter Wilhelm | Jetzt abmelden?

17 Kommentare auf "Deal LX enttäuscht"

Benachrichtige mich zu:
Peter Wilhelm
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Warum die meisten Disclaimer Quatsch sind

Auf sehr vielen Seite sind Hinweise, ähnlich wie dieser angebracht: Disclaimer Mit Urteil vom 12....

Schließen