gefunden

Polizei geleitet Enten zum Fluss

Platzhalterfeatured

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurden am Donnerstagnachmittag
die Beamten des Polizeireviers Ladenburg gerufen: Ein Seckenheimer
hatte ihnen gegen 16 Uhr mitgeteilt,dass sich eine Entenfamilie in seinen Garten in der Oberrotweiler Straßeverirrt habe. Mit viel Geschick gelang es den Beamten dort, die sechs Küken
in einen Pappkarton zu locken.
An dem Muttertier jedoch scheiterten sie. Immerhin ließ die Enten-
Mama ihre Kleinen nicht im Stich und watschelte dem Karton hinterher
– was sich die Ordnungshüter zunutze machten: Unter dem Schutz
von Blaulicht und eingeschalteter Warnblinklichtanlage begab sich
nun eine kleine „Prozession“ zum Neckarufer: vorneweg ein Beamter,
der den Pappkarton mit der Entenbrut trug, gefolgt von der Entenmutti
sowie dem absichernden Funkstreifenwagen.
Am Flussufer erfolgte die „Familienzusammenführung“, so der Polizeibericht. Nach ihrer Freilassung begaben sich Küken und Mutter auf dem kürzesten Weg ins Wasser. „Ente gut, alles gut!“

pol
Seckenheim

Werbung


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

In „Fundstücke“ findest du u.a. Inhalte Dritter und Pressemitteilungen, die uns tagtäglich auf den verschiedensten Wegen erreichen und die wir unseren Lesern nicht vorenthalten wollen. Es handelt sich also um aktuelle, meist redaktionell nicht bearbeitete und auf ihren Wahrheitsgehalt hin nicht überprüfte Mitteilungen Dritter. Für die Inhalte sind allein die Übersender der Mitteilungen verantwortlich, die Redaktion macht sich die Aussagen nicht zu eigen.

Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 4. Mai 2013

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches