Satire

Immer dabei: Der Buddha

Z Buddha

z-buddha

Der kleinere Buddha ist sogar mit in Urlaub gefahren. Er befindet sich in bestem gesundheitlichen Zustand und mag die Stelle auf der Fensterbank zwischen der glorifloralen Kunstblume und der extra für meine Leser eigenhändig von mir aufgesammelten Ostseemuschel.
Dazu fällt mir ein:

Was ist das?
Es lebt im Meer und ist ganz schlecht zu verstehen?

Eine Nuschel.

Werbung

Bildquellen:


    Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

    Keine Schlagwörter vorhanden

    Satire

    Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typische Stilmittel der Satire sind die Übertreibung als Überhöhung oder die Untertreibung als bewusste Bagatellisierung bis ins Lächerliche oder Absurde.

    Üblicherweise ist Satire eine Kritik von unten (Bürgerempfinden) gegen oben (Repräsentanz der Macht), vorzugsweise in den Feldern Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur.

    Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | Peter Wilhelm: © 14. Januar 2013 | Revision: 3. Februar 2020

    Lesen Sie doch auch:


    Abonnieren
    Benachrichtige mich zu:
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    View all comments



    Rechtliches