Satire

Lucy Diakovska ist Dschungelkönigin 2024

Comiczeichnung von Lucy

Die 47-jährige Sängerin und Musicaldarstellerin Lucy Diakovska ist die Dschungelkönigin 2024. Mit überwältigender Mehrheit wurde der rothaarige Wirbelwind als letzte aus dem Dschungelcamp direkt auf den Thron gewählt.

Bis zu seinem Abschied aus dem Camp, der von den Ärzten angeordnet worden war, galt Schauspieler Heinz Hoenig als stiller Favorit der Herzen.
Doch seitdem er das Dschungelcamp hatte verlassen müssen, kristallisierte es sich allmählich heraus, dass die No-Angel-Sängerin Lucy Diakovska das Zeug haben könnte, die Krone des Dschungels zu erobern.

Die ursprünglich aus Bulgarien stammende Musikerin war in harten Dschungelprüfungen über sich hinausgewachsen. Damit hat sie die Herzen der Zuschauer erobert und deshalb riefen auch die meisten für sie an.

Werbung

Durch die Zeitverschiebung nach Australien wurde das Ende der RTL-Show schon heute bekannt, die deutschen Zuschauer können die Krönung und Thronbesteigung erst am kommenden Wochenende sehen, wenn der Zeitunterschied zwischen Australien und RTL ausgeglichen ist.

Wir gratulieren dem rothaarigen Wirbelwind auf jeden Fall herzlichst!

Lucy Diakovska ist das älteste Kind des bulgarischen Opernsängers Ljubomir Djakowski und der Konzertpianistin Rossiza Djakowska. Ihr Großvater ist Ivan Valev, ein bulgarischer Dichter und Komponist für Volkslieder. Ihr jüngerer Bruder Alexander Djakowski ist ein ehemaliger Basketballspieler und aktueller Trainer von BC Spartak Pleven.

Diakovska stand bereits im Alter von sechs Jahren das erste Mal auf einer Bühne. Nach ihrem Abitur im Jahr 1995 zog Diakovska mit lediglich 500 DM und kaum Kenntnissen der deutschen Sprache von Plewen nach Hamburg. Dort besuchte sie die Stage School of Music, Dance and Drama. Sie erhielt während der Ausbildung im Juni 1997 ein festes Engagement im Musical Buddy und verließ die Schule nach fünf Semestern.

Im Jahr 2021 pachtete Diakovska ein Vier-Sterne-Hotel im Naturpark Kaylaka in Bulgarien, half bei der Renovierung und eröffnete es im Frühsommer desselben Jahres mit großem wirtschaftlichen Erfolg. Für die Leitung des Hotelrestaurants konnte Diakovska den deutsch-bulgarischen Koch André Tokev gewinnen, der auch eine eigene Kochshow im bulgarischen Fernsehen hat. Im Dezember 2022 folgte die Eröffnung der Bar Chertoga, ebenfalls im Naturpark Kaylaka.

Diakovska pflegt einen offenen Umgang mit der eigenen Homosexualität, die sie laut eigener Aussage nie in den Mittelpunkt rücke, sondern als selbstverständlichen Teil ihrer Persönlichkeit darstelle. In Bulgarien ist sie als einzige offen homosexuell lebende Person in der Öffentlichkeit die bekannteste homosexuelle Frau des Landes. Aufgrund ihres selbstverständlichen Umgangs mit ihrer Sexualität ist sie in Bulgarien Anfeindungen ausgesetzt.

Bildquellen:
  • lucy3: KI generiert
  • lucy: Mit KI erstellt ∙ 7. Januar 2024 um 8:01 AM


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: , , , , , , , ,

Satire

Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typische Stilmittel der Satire sind die Übertreibung als Überhöhung oder die Untertreibung als bewusste Bagatellisierung bis ins Lächerliche oder Absurde.

Üblicherweise ist Satire eine Kritik von unten (Bürgerempfinden) gegen oben (Repräsentanz der Macht), vorzugsweise in den Feldern Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur.

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 2. Februar 2024

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches