DIREKTKONTAKT

Essen/Trinken/Gastro

Eine Pizza für 16 Euro! Spinnt Pizzeria Angelo jetzt?

eine üppig belegte Pizza

Die Pizzeria Angelo auf der Hauptstraße in Edingen-Neckarhausen ist seit vielen Jahren für gutes Essen bekannt. Das kann ich ohne weiteres sagen.

Wir haben schon oft da bestellt, denn die Pizzeria ist bei uns um die Ecke und die Lieferung daher prompt und heiß. Wie oft schon habe ich von anderen Lieferdiensten halbwarmes Zeug bekommen und vor allem labberige durchgeweichte Pommes.
Bei Angelo ist aufgrund der Kürze des Lieferweges immer alles besonders frisch.

Nun hat Angelo, der eigentlich Giuseppe Luparello heißt, zwei Pizzas auf seiner Bestellseite im Angebot, die bei durchschnittlichen 30 cm Durchmesser sage und schreibe 16,50 Euro kosten sollen.
Das ist mir, ehrlich gesagt, für eine Pizza fast schon zu viel Geld.

Meine Allerliebste und ich haben uns dann letztens Burger dort bestellt. Die sind besonders frisch und lecker, auch wenn dieses Mal die oberen Brötchenhälften schon ziemlich dunkel geröstet waren. Aber wie gesagt, die Dinger sind bombastisch: Sie sind groß, frisch belegt und die Zutaten machen einen sehr guten Eindruck. Vor allem sind sie lecker.

Aber beim Bestellen hatte ich diese Gourmet Pizza Giorgia gesehen und die ist mir nicht mehr aus dem Kopf gegangen. So sieht die Pizza auf der Webseite aus:

eine üppig belegte Pizza

Am nächsten Tag hat die Gier und Lust überwogen und ich habe diese Pizza bestellt. Ich wollte einfach nur wissen, was denn da so Tolles dran ist, dass es 16,50 Euro kostet.

Ich muss und kann gar kein eigenes Bild von der Pizza posten. Ich kann es nicht, weil ich mein Handy nicht am Start hatte, als die Pizza kam und muss es auch nicht, denn die gelieferte Pizza sah 100 %-ig so aus, wie auf dem Bild.
Sie ist groß, etwas über 30 cm, der Rand ist unregelmäßig handgeformt und knusprig. Er hat genau die abwechselnd etwas braunere und hellere Färbung, die ein guter Pizzarand haben muss. Viele essen den Rand ja nicht so gerne, bei dieser Pizza wollten meine Frau und meine Tochter immer wieder davon etwas abhaben.

Bestrichen ist die Pizza mit einem etwas dickeren hellen Belag. Laut Beschreibung soll es eine Pizza mit diesen Eigenschaften sein: Mozzarella, Pistazien-Pesto, Mortadella.
Und das ist alles auch ausreichend drauf. Die Pizza ist wie gesagt satt bestrichen mit diesem Pistazien-Pesto. Das hat eine aromatisch-süßliche Note, die sehr lecker schmeckt.
Ein großes Stück saftiger Mozarella, bestreut mit grünen Pistazienstückchen liegt in der Mitte der Pizza. Tipp: Verstreiche den sofort, denn der Mozarella ist nicht heiß und sonst hast Du eine dicke, kalte Stelle in der Mitte.
Gekrönt wird das Ganze durch Mortadella-Scheiben. Nun ist diese Mortadela eine echte italienische Mortadella und nicht mit unserer deutschen zu vergleichen. Sie ist so gut gewürzt und von so guter Qualität, dass sie mit dem besten gekochten Schinken mithalten kann.

Die einzelnen Pizzastücke sind zu groß geschnitten, nur zweimal durch die Pizza, das ist nix. Man bestellt sich so eine Pizza ja auch mal irgendwohin, wo man kein Besteck hat, dann will man handlichere Stücke. Weil diese Pizza aber so üppig belegt ist, ist so ein Essen aus der Hand sowieo kaum möglich.

Dass doch recht viel Rucola auf der Pizza liegt, sieht man auf dem Bild, steht aber bei der Beschreibung nicht dabei; würde ich dazuschreiben. Ich mag Rucola, aber Rucola hat einen herb-nussigen Geschmack, der auch gut zu dieser Pizza passt, aber es war mir dann doch zu viel. Der Rucola-Geschmack erschlägt ein wenig die feine Geschmacksnote des Pistazien-Pesto. Schlussendlich ist das aber nicht so ein großes Problem, man kann den Rucola einfach runternehmen.

Der Geschmack ist einzigartig gut! Ich habe die 16,50 Euro keinen einzigen Bissen lang bereut.
Es gibt ja nix ärgerlicheres, als wenn Du einen Haufen Kohle in der Gastronomie bezahlst und dann erstens das Essen nicht schmeckt und zweitens die Portion zu klein ist.

Hier stimmt aber alles. Der Geschmack ist klasse und die Größe der Pizza ist vollkommen okay. Ich habe die Pizza Giorgia nicht ganz geschafft. Der Belag macht echt satt.

Es war noch ein Viertel übrig und ich habe am nächsten Tag einfach unsere Heißluftfriteuse angeworfen und das Pizzaviertel 6 Minuten bei 200 Grad aufgefrischt. Und was soll ich sagen: Das ist echt klasse geworden!

Ich muss also sagen, dass die Pizza Giorgia eine echte Gourmet-Pizza ist. So etwas leistet man sich nicht jeden Tag. Dafür hat Angelo ganz viele andere Pizzas zu günstigeren Preisen im Angebot.
Aber wenn man sich mal was gönnen will, oder wenn Kohle keine Rolle spielt: Bestelle Dir mal diese Pizza!

Meine nächste Bestellung wird die zweite 16,50-Euro-Pizza sein, die Pizza Trufolina XL mit Trüffel-Champignon-Cremé, Mozzarella in Streifen mit geriebenem Pecorino-Trüffel-Käse.

Bildquellen

  • pizza-angelo-02: Pizzeria Angelo ©

Essen – Trinken – Gastro

Dieses Thema hat eine eigene Rubrik verdient. Es geht hier, man mag es kaum glauben, um Essen, Trinken, Gastronomie, Lieferdienste und unsere Erfahrungen und Erlebnisse.

Lesezeit ca.: 5 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 31. Januar 2024 | Peter Wilhelm 31. Januar 2024

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content