Start Tipps und Tricks Alden Schuhe aus Cordovan-Leder pflegen – Anleitung
  • Alden Schuhe aus Cordovan-Leder pflegen – Anleitung

    alden

    Schuhe aus Cordovan-Leder (Pferdeleder) sind extrem haltbare, exklusive Schuhe. Der amerikanische Hersteller Alden stellt diese Schuhe in klassischem Design her.
    Mit rund 700-1.000 Euro pro Paar sind die Schuhe nicht leicht erschwinglich, dafür halten sie aber bei guter Pflege und Restauration ein Männerleben lang.

    Aber, um die Schuhe in einem guten Zustand zu erhalten, muss man sich penibel an die 12 Regeln zur Cordovan-Pflege halten.
    Werden die Schuhe so gepflegt, halten sie weit über 20-30 Jahre und werden immer schöner:

    So erhalten Sie Alden Cordovan-Schuhe in einem perfekten Zustand

    1. Vor dem Putzen müssen die Schuhe mit einem weichen, ganz ganz wenig angefeuchteten Tuch ohne jegliche Reinigungsmittel gesäubert werden.
      Sind die Alden-Schuhe sehr schmutzig, setzen Sie eine Schmutzbürste zur Entfernung des groben Schmutzes ein.
      Verwenden Sie niemals Haushaltsreiniger, lösungsmittelhaltige Pflegemittel oder Sprays irgendwelcher Art! Alle diese Mittel werden dafür sorgen, daß die Schuhe ihren natürlichen Glanz und die schöne Oberfläche verlieren.
    2. Falls die Schuhe vom Fußschweiß oder durch Witterungsumstände feucht sein sollten, lassen Sie die Schuhe bitte zunächst gründlich trocknen.
      Dazu können Sie etwas Zeitungspapier lose(!) in die Schuhe stopfen. Lassen Sie die Schuhe bei Zimmertemperatur mindestens 12 Stunden vortrocken. Verwenden Sie keinen Haartrocker, stellen Sie die Schuhe nicht in die Nähe des Ofens oder einer Heizung! Stellen Sie die Alden-Schuhe nicht in die Sonne! Alles das würde zu einer Rissbildung führen und die Schuhe verderben.
      Nach 12 Stunden, keinesfalls früher, können Sie Schuhspanner einsetzen und die Schuhe weitere 12 Stunden in Ruhe trocknen lassen.
    3. Die Lebensdauer erhöht sich, wenn Sie die Alden-Schuhe nicht jeden Tag tragen. Setzen Sie mit dem Tragen immer wenigstens einen Tag aus und lassen die Schuhe nach dem Tragen 2 Stunden auslüften, setzen Sie dann den Schuhspanner ein und tragen Sie am nächsten Tag ein anderes Paar Schuhe.
      So kann sich die Fußwärme abbauen, die Tragefeuchtigkeit verdunsten und der Schuh seine Form auf dem Schuhspanner wiedergewinnen.
    4. Die eigentliche Schuhpflege sollte ausschließlich mit dem Original Alden Paste Wax erfolgen. Sie bekommen es beispielsweise hier. Kaufen Sie sich für jede Schuhfarbe das passende Wachs! Das Wachs ist mit knapp 12 € nicht billig, aber Sie werden Jahre damit auskommen!
      Bei Schuhpflegemitteln anderer Hersteller ist zur Vorsicht geraten! Cordovan-Leder enthält durch die natürlich Gerbung (keine Chrom-Gerbung) einen hohen Anteil natürlicher Fette, die mit schlechter Schuhcreme verdorben werden können. Nutzen Sie nur Cremes oder Pasten mit einem sehr hohen Wachsanteil!
      Benutzen Sie keine Sprays, keine wasserimprägnierenden Substanzen und vor allem keine Schnellglanzcreme und keine neutralen Schnellputzmittel!
    5. Jeder hochwertige Schuh verdient einen hochwertigen Schuhspanner. Weiter oben habe ich Ihnen Schuhspanner verlinkt. Das Bild sehen Sie nur, wenn Sie für das Dreibeinblog den Werbeblocker abschalten. Stellen Sie die Schuhspanner exakt auf die passende Form und Größe ein. Geben Sie nicht zuviel Spannung auf den Schuh, sonst verliert er Form und Passform!
    6. Haben Sie eine Flüssigkeit über den Schuhe verschüttet oder bekommt der Schuh durch normales Putzen nicht mehr den gewünschten Hochglanz, so reiben Sie mit einem feuchten Läppchen, das Sie sich um den Zeigefinger gelegt haben, in kreisenden Bewegungen geduldig Schuhwachs in das Leder ein. Der Glanz wird so wiederhergestellt.
    7. Cordovan-Leder ist ein einzigartiges Material, das eine vegetabile Gerbung erfahren hat. Der größte Fehler, den man begehen kann, ist die Überpflegung der Schuhe. Was auf den ersten Blick widersinnig erscheint, ist aber die beste Methode, um den Alden-Schuhen ein langes Leben zu bescheren: Putzen Sie nur selten!
      Das Cordovan-Leder enthält natürlicherweise viel Fett und Wachs. Deshalb wird es anders gepflegt, als herkömmliche Schuhleder.
      Die größten Fehler sind zu häufiges Putzen und die Verwendung von zuviel Pflegemittel.
    8. Um Pferdeleder-Schuhe lange zu erhalten, genügt die geringstmögliche Menge Schuhwachs. Schmutz abbürsten und die Schuhe mit einem weichen Tuch abwischen genügt in den allermeisten Fällen.
      Ansonsten tragen Sie ganz wenig Wachs auf, am besten mit den bloßen Fingern oder einem weichen Tuch, verreiben Sie es gut und lassen es dann trocknen.
      Erst wenn das Schuhwachs angetrocknet und etwas eingezogen ist, nehmen Sie etwas Küchenpapier und reiben die Schuhe gründlich ab, um überschüssiges Wachs zu entfernen. Danach polieren Sie die Schuhe mit einer weichen Rosshaarbürste auf Hochglanz.
    9. Pferdelederblasen: Bei Kontakt mit Regen und Wasser allgemein können sich auf dem Pferdeleder kleine blasenartige Erhebungen bilden, die unschön aussehen.
      Bitte nicht in Panik verfallen! Lassen Sie die Schuhe trocknen. Spannen Sie sie danach auf Schuhspanner und lassen Sie endtrocknen. Normalerweise müßte der unerwünschte Effekt mit dem Trocknen des Leders verschwinden. Putzen Sie mit sehr wenig Wachs etwas nach. Wachsen Sie niemals feuchte oder nasse Schuhe!
    10. Die benötigten Pflegeutensilien kann man sehr günstig bei Amazon kaufen. Es gibt wunderbare Schuhpflegeboxen aus Holz, die bereits alles Arten von Bürsten und Lappen enthalten.

      Die mitgelieferten Pflegemittel verwenden Sie aber bitte nur auf preisgünstigeren Schuhen, nicht bei den Alden-Schuhen! Ergänzen Sie die Box um das Alden-Schuhwachs in allen benötigten Farben.

    11. Sie benötigen 5 Bürsten-Modelle: Schmutzbürste, Staubbürste, Auftragbürsten, Polierbürste, Raulederbürste.
      Das sind die Grundmodelle, Sie werden mehr benötigen, wenn Sie Schuhe unterschiedlicher Farbe pflegen wollen.
      Speziell bei den Auftrags- und Polierbürsten werden Sie welche für hell, braun, schwarz benötigen.
    12. Erwerben Sie einen Schuhknochen (Shoebone). Solche Schuhbones bestehen aus einem Knochen aus dem Vorderlauf der Hirschkuh (bzw. Damwild) und haben eine wichtige Funktion.
      Da der Shoebone einiges an Eigenfett besitzt, eignet er sich bestens dafür, mit einer Hartwachspaste Kratzer aus allen fleischseitig verarbeiteten Ledersorten wie Cordovan, Waxcalf, und Juchtenleder zu entfernen.


      Anzeige




      Sehr wenig Wachs nehmen und mit einer glatten Stelle des Knochens Kratzer herauspolieren!
      Heutzutage sind die sogenannten Shoebones nur noch selten zu finden. Er wird normalerweise für das Ausbessern von Gehfalten und bei der Reparatur von Einschnitten und Kratzern im Cordovan-Leder verwendet. Dazu den Schuh am besten zunächst mit einem Schuhspanner versehen, die zu behandelnden Gehfalten mit einem farblich passenden Wachs versehen und dann mit dem feuchten Knochen mit kreisenden Bewegungen unter geringem Druck die Creme einmassieren, bis die Falte oder der Kratzer verschwunden ist.

    Wissenswertes zum Thema Cordovan-Leder

    Der Name leitet sich von der spanischen Stadt Córdoba ab, wo diese spezielle Verarbeitung der Pferdehäute erstmals praktiziert wurde.

    Cordovan-Leder wird ausschließlich aus der Hinterpartie von Rosshäuten, den sogenannten Shells oder butts (Kruppen) gewonnen. Die Ausbeute ist relativ klein, es können pro Pferd nur zwei ovale Stücke etwa der Größe eines DIN-A 3-Blattes gewonnen werden, was neben der aufwändigen vegetabilen Gerbung den hohen Preis erklärt. Das Leder ist sehr widerstandsfähig. Diese auch Spiegel genannten Hautbereiche werden nach der Gerbung zusammenhängend aus dem sie umgebenden Leder gelöst. Sie sind stärker als der Frontbereich und daher ideal als Schuhmaterial geeignet.

    Das Leder ist durch seinen hohen Fettgehalt stark wasserabweisend. Es kann bei größeren Temperaturunterschieden einen weißlichen Belag aufweisen, der von aus dem Leder austretendem Fett herrührt. Dieser lässt sich mit einem weichen Tuch wegpolieren.
    Verarbeitung

    Während bei Kalbleder die Narbenseite als Außenseite dient, wird bei Cordovan die Fleischseite zur Deckseite verarbeitet. Diese anfänglich raue Seite wird so lange bearbeitet, bis sie eine glatte und porenlose Oberfläche mit einem speziellen Glanz bildet. Bei der Herstellung wird das Leder unter anderem mit Ölrezepturen behandelt und auf Glasscheiben zum Trocknen aufbewahrt. Ein Großteil der Arbeiten wird per Hand getätigt.

    Der Gerbprozess dieses begehrten Leders dauert ca. sechs Monate. In Chicago befindet sich die Firma Horween, die diese aufwendige Gerbart als eine der letzten Gerbereien noch praktiziert. Zu ihren Kunden zählen namhafte Schuhhersteller.Quelle: Wikipedia: Cordovan

    Sie haben auch Schuhe aus Cordovan? Dann schreiben Sie mir Ihre persönlichen Pflegetipps doch in die Kommentare!
    Welche Pflegemittel verwenden Sie?


    -Anzeige-

    • In den richtigen Schuhen: Auf die Sportart kommt es an

      1960 gewann der Äthiopier Bikila mit einem neuen Weltrekord den Olympia-Marathon in Rom – …
    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Günstige Deko-Tipps für die Wohnung

    Ob beim Einzug in die neue Wohnung mit ihren noch kahlen Wänden oder dem Gang durch die al…