-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Die 10 besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen – so geht’s

Die 10 besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen – so geht’s

Nichts ist schlimmer als Zahnschmerzen oder Bauchschmerzen.
Meist muß bei Zahnschmerzen ein Zahnarzt die Ursache beseitigen. Aber bevor man zum Zahnarzt kommt, kann ein ganzes Wochenende vergehen.
Tja, und wenn man zwei Kinder hat, so wie ich, dann kennt man alle Hausmittel gegen Zahnschmerzen.
Die wichtigsten 10 Hausmittel will ich hier mal auflisten:

Die 10 besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen - so geht'sDie 10 besten Hausmittel gegen Zahnschmerzen - so geht's

Hausmittel gegen Zahnschmerzen

  • Tipp 1
    Eines der ältesten Rezepte gegen Zahnschmerzen ist, auf eine Gewürznelke zu beißen. Dabei sollte die Nelke so nahe wie möglich an die schmerzende Stelle gelegt werden.
    Einige schwören auch darauf, zwei Gewürznelken in der Wangentasche über etwa eine Stunde ihre Wirkung entfalten zu lassen.
  • Tipp 2
    Die Heilkraft des Wirsings ist mir von einer alten Dame vermittelt worden. Sie nahm Blätter vom Wirsing, entfernte die Mittelrippe und walkte die Blätter mit einem Teigroller. Die weichgerollten Blätter legte sie in ein Küchenhandtuch und dann kam die Packung von außen auf die schmerzende Stelle.
  • Tipp 3
    Wenn kleine Kinder häufig Schmerzen haben, weil die neuen Zähnchen durchbrechen, dann kann man auch etwas gegen die Schmerzen tun.
    Dazu gibt man einen angefeuchteten Waschlappen für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. Anschließend wickelt man ein kleines Stück Apfel oder Birne in den Lappen und gibt es dem Kind zum darauf herumkauen.
    Die Süße der Frucht animiert das Kind zum beißen und die Kühle des Waschlappens lindert den Schmerz.
  • Tipp 4
    Aus der Apotheke besorgt man sich Pfefferminze, Johanniskraut und Melisse, sowie Quendel und Baldrian.
    Dann mischt man (oder läßt in der Apotheke mischen):
    3 Teile Minze
    4 Teile Johanniskraut
    4 Teile Melisse
    5 Teile Baldrian
    1 Teil Quendel
    Von dieser Teemischung benötigt man 3 Teelöffel für eine große Tasse Tee. Mit kochendem Wasser übergießen und eine Viertelstunde ziehen lassen.
    Dann abseihen und schlückchenweise trinken und dabei die schmerzende Stelle umspülen.
  • Tipp 5
    Eine Zwiebel wird geschält und in kleine Würfel geschnitten.
    Die geschnittene Zwiebel kommt in ein Küchentuch und wird vorsichtig von außen auf die Wange gedrückt.
  • Tipp 6
    Bei vielen Menschen hilft Akupressur. Finden Sie dazu den Akupressur-Punkt rechts außen neben dem Fingernagel des Zeigefingers.
    Hier nun fest mit dem Daumennagel hineindrücken. Das kann sehr weh tun, soll aber wahre Wunder bewirken.
  • Tipp 7
    Eines der ältesten Mittel ist das Spülen mit Alkohol. Alkohol hat eine desinfizierende Wirkung und kann tatsächlich Entzündungen lindern.
    Für Kinder ist diese Methode aber nichts. Auch wenn der Alkohol nicht getrunken, sondern nur zum Spülen verwendet wird.
    Wodka oder Korn ist sehr gut geeignet. Einfach in den Mund nehmen und um die schmerzende Stelle spülen.
    Zuckerhaltige Liköre sind nicht geeignet.
  • Tipp 8
    Was mit Alkohol funktioniert, klappt auch mit Salzwasser. Etwa 3 Teelöffel voll löst man in einer Tasse warmen Wassers auf.
    Damit rund 2-3 Minuten lang die schmerzende Stelle umspülen. Mehrmals täglich wiederholen. Nicht schlucken.
  • Tipp 9
    Einige Quellen berichten, daß durch das Kauen von Rosmarinblättern Linderung zu verschaffen ist. Das gilt auch für verdünntes Teebaumöl zum Spülen oder eine Lösung aus Nelkenöl, die direkt auf die schmerzende Stelle getropft wird.
  • Tipp 10
    Ein Geheimtipp sollen Spülungen mit Salbeitee sein. Auch das ist ebenfalls ein altbekanntes Hausmittel.

Sollten die Schmerzen nicht bald verschwinden oder wieder auftauchen, führt kein Weg am Zahnarztbesuch vorbei.

Haben auch Sie in Geheimrezept gegen Zahnschmerzen? Dann schreiben Sie es mir doch in die Kommentare!

§ Hinweis:

Diese Einschätzung beruht auf meinen persönlichen Erfahrungen und gibt ausschließlich meine Meinung wieder. Zu Rechts-, Steuer- und medizinischen Themen sollten Sie immer einen ausgewiesenen Fachmann fragen. Das ist oft günstiger als man denkt. Verlassen Sie sich nie auf Erkenntnisse, die Sie sich nur im Internet zusammengefischt haben!

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!



peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Lust, eine Afrikanerin zu durchbohren?

Tagtäglich kommen irgendwelche Mails, die man landläufig als Spam bezeichnet. Und immer mal wieder fische...

Schließen