-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Hype um Star Wars

Hype um Star Wars

Nicht erst seitdem sich die Fans seit dem 17. Dezember letzten Jahres nun „Star Wars VII – Das Erwachen der Macht“ anschauen können, ist der Hype um das legendäre Weltraummärchen erneut entfacht. Die Begeisterung der Fans haben diverse Unternehmen genutzt, um ihnen auch in weiteren Lebensbereichen die Möglichkeit zu geben, ihrer Leidenschaft für die Saga Ausdruck zu verleihen – in Form von Merchandise-Produkten, Serien und Comics sowie Online- und Live-Rollenspielen. Ich habe mir drei Angebote näher angeschaut.

  • Merchandise-Produkte
    Mit dem siebten Teil der Star-Wars-Reihe „Das Erwachen der Macht“ beginnt nicht nur eine neue – nämlich die dritte – Trilogie, sondern auch eine neue Ära in puncto Star-Wars-Merchandise. Laut Morgan Stanley sollen die Fanartikel jährlich drei Milliarden Dollar einbringen: Von Müslischalen über T-Shirts und Mousepads gibt es wirklich alles. Wer beim nächsten Star-Wars-Treffen mit einem neuen Lichtschwert oder Kostüm von Prinzessin Leya überzeugen will, wird beispielsweise im Webshop www.elbenwald.de fündig. Aber auch Discounter haben schon kräftig auf dem Merchandise-Markt mitgemischt. Im November habe ich bei Aldi Süd schon vor dem Kinostart das „Erwachen der Angebote“ entdeckt. Die gab es dann in Form von Action-Figuren, Kalendern, Bettwäsche, Fleecedecken und Spielen – wer‘s braucht!
  • Online-Spiele
    Das Spektrum der Star-Wars-Spiele erstreckt sich ja über verschiedene Genres – egal, ob Strategie oder Action. Um die Online-Spiele auf der offiziellen Webseite von Disney spielen zu können, benötigt man allerdings den Unity Web Player. Wer wie ich keinen Speicherplatz vergeuden möchte, kann auf die kostenlosen Star-Wars-Online-Rollenspiele auf ProSiebenGames.de zurückgreifen. Dort konnte ich sofort beim Krieg der Sterne mitmischen. In strategischen Spielen wie „Star Wars: Galaktische Verteidigung“ hatte ich dann Massenschlachten vor mir, in denen ich feindliche Angriffswellen mit geschickt positionierten Kampftürmen abwehren musste.

  • Rollenspiele und Fan-Clubs
    Nicht nur in der virtuellen Welt tauschen sich Fans über ihre Lieblingsprotagonisten und alle möglichen Details aus. Im echten Leben entstehen über Foren wie starwarslive.deseit Jahren Gruppen, die sich regelmäßig treffen, um sich kostümiert mit Laserschwert & Co zu duellieren. Es existiert sogar ein offizieller Star Wars Fanclub im deutschsprachigen Raum, der sich mit allen Bereichen der faszinierenden Sternensaga beschäftigt und 2015 sein 20-jähriges Bestehen feierte. In den so genannten OSWFC darf man jedoch nur über eine kostenpflichtige Mitgliedschaft eintreten. Dafür erhält man alles, was das Fanherz begehrt, z. B. Vergünstigungen für Club-Events wie die deutsche JEDI-CON oder das Journal of the Whills, die „Special Edition“ des Offiziellen Star-Wars-Magazins. Meiner Meinung kommen hier aber nur eingefleischte Fans auf ihre Kosten; für reine Cineasten wie mich lohnt sich das Angebot nicht.


Bildrechte: Flickr Clone Troopers from Star Wars State Farm CC BY 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten

Hype um Star WarsHype um Star Wars

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Thomas von Görditz

Thomas von Görditz

Thomas von Görditz ist Journalist und Fotograf. Seit 15 Jahren berichtet er im Internet über technische Neuheite, Lifestyle und alles was mit Essen und Trinken zu tun hat.
Seine Stärke ist das Aufbereiten von schwerverständlichen Informationen, sodaß sie leicht verständlich und besser lesbar werden.
Wenn Sie Kontakt zu Thomas aufnehmen möchten, schreiben Sie bitte an thomas@dreibeinblog.de Hier im Dreibeinblog bearbeitet er verschiedene Themenschwerpunkte.


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
PSI, Telekinese, Gedankenkraft – endlich bewiesen!

Die Suche nach dem Stein der Weisen ist zu Ende, das Mirakel ist gelöst; wir...

Schließen