-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Eaglemoss-Verlag Nissan GTR, das Drama geht weiter oder zu Ende?

Eaglemoss-Verlag Nissan GTR, das Drama geht weiter oder zu Ende?

Nun sind also alle Lieferungen für das 1:8 Modell des Nissan-GTR vom Eaglemoss-Verlag erschienen. Recht frech mailt der Verlag, daß er einem jetzt auch noch die Lieferung eines Standmodells für einen Motor aufs Auge drücken wird. Das sollen auch mal eben wieder 34 Lieferungen sein und man würde wie bisher die Zahlungen abbuchen. Nur, wieviel das kosten soll, wie groß dieser Motor ist usw., das alles teilt Eaglemoss nicht mit.
Wer also nicht aufpaßt, der bekommt von den Engländern noch schnell mal eben so Lieferungen untergejubelt, die er vielleicht gar nicht haben will.

Man muß aktiv Widerspruch gegen die Lieferung einlegen und zwar an nissan-gtr@eaglemoss-service.com

Das habe ich jetzt getan. Ich mußte Eaglemoss aber sowieso schreiben, weil ich jetzt endlich einmal Zeit gefunden habe, die ganzen grauen Umschläge auszupacken, die in den vergangenen Monaten noch geliefert wurden.
Von Anfang an hatten zwischendrin immer einige Ausgaben gefehlt. Mal hieß per Mail, die Teile hätten Lieferverzögerung und sie kamen dann auch irgendwann, oder sie blieben einfach aus.
Nun habe ich mal eine Liste erstellt, die erschreckend lang ist. Es fehlen mir die Teile 26, 27, 30, 31, 32, 33, 34, 35, 41, 61, 64, 66, sowie der versprochene Ständer und die Schraubenbox.
Dafür habe ich das Typenschild inzwischen dreimal geschickt bekommen …

Auf meine Beschwerdemail an obige Mailadresse entschuldigt sich Eaglemoss heute und sichert die baldige Lieferung der Teile zu. Wieder einmal gibt es Lieferschwierigkeiten.

Allerdings bleibt ein Problem ungelöst: Die Webseite zum Nissan-GTR-Projekt ist inzwischen wohl zur Hälfte eingestampft worden, man findet dort keine Bauanleitung mehr.
Noch vor drei Monaten gab es die dort, allerdings auch nur bis Ausgabe 65.
Wie die Teile nun zusammengehören, ja das muß man sich entweder selbst austüfteln, oder aber man hofft und glaubt der Versicherung von Eaglemoss, die Seite würde nur überarbeitet und gehe bald wieder vollständig online.

Insgesamt war ich ja, nachdem beim James Bond Aston-Martin-Projekt mit Hängen und Würgen und etlichen Verzögerungen dann doch alles geklappt hatte, das Wagnis eingegangen, und hatte die Nissan-Collection abonniert.
Inzwischen hoffe ich nur noch, daß die fehlenden Teile noch kommen und ich irgendwoher eine Anleitung für den Zusammenbau bekomme.
Danach heißt es für mich: Eaglemoss nie wieder!

Eaglemoss-Verlag Nissan GTR, das Drama geht weiter oder zu Ende?Eaglemoss-Verlag Nissan GTR, das Drama geht weiter oder zu Ende?

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


Schlagworte:
eaglemossnissan

peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Stephan Sulke: Mensch ging das aber schnell

Stephan Sulke... erinnert sich noch jemand? Das Lied von der Uschi, die keinen Quatsch machen...

Schließen