#ss#


Abzocke im Baumarkt?

Abzocke im Baumarkt?

abzock-logo

Ich lasse gerade mein Bad renovieren. Morgen wird die neue Duschtasse gesetzt und dann brauchen wir auch eine neue Duschkabine.
Fairerweise sagt mein Obersanitärrat, Meister B.: „Am Besten ist es, Sie kaufen so’n Ding im Bauhaus oder bei Hornbach, wenn ich das besorge, ach, das wird doch viel zu teuer; ich kaufe alles beim Großhändler und der spinnt gerade mit seinen Preisen.“

Nett, der Mann.
Also, wo bekommt man Duschabtrennungen bzw. Duschkabinen? Natürlich im Internet. Aber – so etwas kauft man nicht bei Ebay und irgendwie habe ich mich vom Prospekt des Baumarkts ansprechen lassen, wo es hieß:

Ihr Rundum-Sorglos-Paket für über 190 Montage-Arbeiten
Montage und Installation übernehmen wir (…) gern für Sie. In Zusammenarbeit mit ausgesuchten regionalen Handwerksbetrieben erledigen wir Ihre Arbeiten zuverlässig und professionell.
Angebote gelten nur in Verbindung mit bei uns gekauften Waren

„Ja, machen Sie das!“, sagte der Obersanitärrat: „Denn diese Duschkabinen montiere ich nicht gern und wenn die einen Montageservice anbieten, dann nehmen Sie das. Das kommt unterm Strich viel billiger, als wenn ich das besorge und montiere.“

Also auf zum Baumarkt.

Abzocke im Baumarkt?Abzocke im Baumarkt?

Ich gehe zum Fachberater, der im Baumarkt am Fachberatertisch zwischen den Musterbädern sitzt, und sage: „Hallo! Ich hätte gerne eine Duschkabine für eine Duschtasse 90 auf 90 Zentimeter, mit Eckeinstieg.“
Statt mir einen der beiden Stühle vor seinem Schreibtisch anzubieten, zieht er es vor, mich aus der Froschperspektive anzuglotzen und zu sagen: „Moment!“
Meine Tochter, die ich mitgenommen habe, und ich setzen uns einfach.
Der Fachberater blättert einen Katalog durch. „So, die kostet 444,- Euro, ist so zum Schieben, also so mehrere Elemente.“

„Und die ist aus Glas?“

Der Fachberater lacht: „Nee, aus Glas sind die teurer, da kostet das dann 544,- Euro.“

Ich mache mir brav Notizen und frage: „Und im ganzen Baumarkt hier gibt es nur diese beiden Duschkabinen? Keine Alternativen?“

Er schüttelt den Kopf: „Nein, nur die, in Kunststoff und in Glas, zum Schieben.“

„Hm, schade, ich wollte eigentlich eine mit zwei großen Türen, diese Schiebelemente finde ich nicht so gut.“

„Hammwer auch!“

„Ach was?“

„Ja hier“, er blättert um, tippt mit dem Kuli auf ein Produkt, dreht den Katalog aber nicht einmal um, daß ich was sehen kann und meint: „Kostet dann aber 823,- Euro. Kommt noch die Montage hinzu – äh, und die Anfahrt, macht dann 1.097,- Euro.“

„Ui“, sage ich und bin baff. Denn eigentlich hatte ich nicht mit so viel gerechnet. Also sage ich: „Da spreche ich erst mal mit meiner Frau“, bedanke mich und gehe.

Am Eingang vom Baumarkt läuft mir ausgerechnet mein freundlicher Installateurmeister Obersanitärrat B. über den Weg.
Ich sage ihm, was die für Preise haben.

Er schüttelt den Kopf und sagt: „Nee, kann gar nicht sein. Die haben eine Camargue mit Eckeinstieg da stehen. Hatte ein anderer Kunde von mir bestellt und dann doch nicht genommen. Die ist 90 auf 90 und aus Glas und hat zwei Türen, so wie Sie das wollen.“
Der Meister läuft mit mir durch den Baumarkt, zeigt mir das Modell und ich gehe zu einem anderen Fachberater: „Hallo, ich hätte gerne eine Duschkabine, 90 x 90 Zentimeter mit Eckeinstieg.“

Der Fachberater bietet mir einen Platz an, ich sage: „Da vorne habe ich eine gesehen, die müßte auch am Lager sein.“

Er tippt seinen Computer wund und sagt: „So, macht mit Montage, Lieferung und allem Drum und Dran 648,- Euro. Kommt am 13. Januar, hier können Sie unterschreiben, wenn Sie wollen.“

Geht doch!

Mich wurmt das aber. Ich, der nichtmals einen Joghurt umtauschen kann, weil ihm das peinlich ist, bitte darum, mit dem Geschäftsführer sprechen zu dürfen.
Der kommt auch.
Er hört sich auch an, was ich zu sagen habe, entschuldigt sich, das war’s.

Fazit: Der erste Fachberater hatte erstens keine Lust, mich zu beraten, denn es gibt sehr viele passende Modelle in allen möglichen Ausführungen und Preislagen. Zweitens hat er gedacht, er drückt mir gleich mal was Teures aufs Auge.
Mit anderen Worten: Das war kein Fachberater sondern einfach nur ein Verkäufer, der ausschließlich am Profit interessiert war und keineswegs die Begriffe Dienstleistung und Fachberatung verstanden hat.

Ich sag mal nicht, welcher Baumarkt das war. Praktiker, Obi, Hornbach, Hellweg waren es auf jeden Fall nicht.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Abzocke im Baumarkt?"

Benachrichtige mich zu:
avatar
nene
Gast

Verständlich. Auf Ihren Artikel bin ich nur zufällig getroffen. Ich selbst habe ebenso im Baumarkt gearbeitet und ich weiss ganz genau, um welchen Baumarkt es sich hierbei handelt (wenn es nicht gerade ein unbekannter ist).

Motivationslosigkeit und Antriebslosigkeit ist leider schon fast normal in diese Baumarkt-Ketten. Ich persönlich empfehle Ihnen, Fachgeschäfte aufzusuchen. Der Grund hierfür liegt nicht nur beim Preis. Baumärkte verkaufen auch Marken, die eigentlich keine sind. Qualitativ minderwertigere Produkte erhalten Label von höherwertige Marken, während man in Fachgeschäften die Original-Marke mit dem jeweiligen Original-Produkt bekommt. Jeld-Wen wäre einer dieser Marken. Fragen Sie doch mal einen Verkäufer, woher Produkt X von der deutschen Marke Y herkommt. Die meisten wissen es nicht, oder wie werden ihnen typischerweise mit „Deutschland“ antworten, was eben nicht wirklich so ist.

wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Gemütlichkeit im Pfälzer Fritz

Der "Pfälzer Fritz" ist eine urige Kneipe im Pub-Stil. Gute Musik, nette Leute und eine...

Schließen