DIREKTKONTAKT

Satire

Beam me up, Scotty!

beam-me-up

Eigentlich wollte ich ja nur mal eine Duschkabine ausprobieren. Doch dann drückte ich diesen silbernen Knopf – und schon…

Beamen ist gar nicht so schwer, nur ich bin es und deshalb bin ich auch gleich wieder an der selben Stelle gelandet. Vielleicht hätte ich aber auch nur an einem der vielen anderen Knöpfe mal drehen müssen…

Nun ja, wenn wir gerade beim Thema sind:

„Beam me up, Scotty!“ ist ja wohl DAS berühmteste Zitat aus Star Trek.
Doch leider ist das nur eine urbane Filmlegende, denn so ist dieser Satz in keiner einzigen Folge von Raumschiff Enterprise oder in einem der Star Trek-Filme gesagt worden, weder auf Englisch, noch in der deutschen Synchronisation.
Nur ein einziges Mal, „Star Trek IV – Zurück in die Gegenwart“ von 1986 läßt sich Captain Kirk zumindest zu so etwas Ähnlichem hinreißen und sagt: „Scotty, beam me up!“
Im englischen Original lautete das Kommando an den Mann am Schalter immer: „Energize!“

Aber auch das berühmte Zitat aus den Tarzan-Filmen „Me Tarzan, you Jane“ ist zwar in dieser Form legendär geworden, in den Filmen aber so nie gesagt worden. Der wirkliche Dialog war dieser hier:

Jane: „Jane.“
Tarzan: „Jane.“
Jane: „And you? You?“
Tarzan: „Tarzan! Tarzan!“
Jane: „Tarzan.“
Tarzan: „Jane. Tarzan. Jane. Tarzan.“

Und auch das wohl berühmteste Filmzitat aller Zeiten muß bei näherer Betrachtung Federn lassen!
„Play it again, Sam“ soll Humphrey Bogart in „Casablanca“ zum schwarzen Barpianisten gesagt haben. Doch auch das ist nicht wirklich wahr.
Der richtige Dialog verlief so:

„You played it for her, you can play it for me. If she can stand it, I can. Play it!“

Einmal, etwas früher im Film sagt Bogarts Filmpartnerin Ingrid Bergmann einen Satz, der dem vermeintlichen Zitat etwas näher kommt: „Play it, Sam.“

Aber wie kommt es zu diesem falschen Zitat? Haben die Leute das erfunden? Kollektive Fehlwahrnehmung?
Nein, Woody Allen ist schuld!
Er war es der 1972 in einem Filmdrehbuch das Casablanca-Thema aufgriff und nannte dieses „Play it again, Sam“.

Und Deutschlands ehemaliger Lieblings-Inspektor Derrick soll ja immer gesagt haben: „Harry, fahr den Wagen vor!“ oder „Harry, hol den Wagen!“
Doch auch hier herrscht herbe Enttäuschung. So hat Derrick den Satz in keiner der über 200 Derrick-Folgen gesagt.
Das einzige Ähnliche war: „Wir brauchen den Wagen.“

Wirklich geprägt hat Harald Schmidt diese Floskel im Zusammenspiel mit Herbert Feuerstein in einer Derrick-Parodie in „Schmidteinander“.

Satire

Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typische Stilmittel der Satire sind die Übertreibung als Überhöhung oder die Untertreibung als bewusste Bagatellisierung bis ins Lächerliche oder Absurde.

Üblicherweise ist Satire eine Kritik von unten (Bürgerempfinden) gegen oben (Repräsentanz der Macht), vorzugsweise in den Feldern Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur.

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 3. Februar 2020 | Peter Wilhelm 3. Februar 2020

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content