Satire

Da braucht man Eier!

Platzhalterfeatured

Jawoll! Um hart zu sein, da braucht man Eier, das wußte schon Nationalphilosoph Oliver Kahn.

Jetzt weiß es FERREO aber noch besser:

http://youtu.be/qMDJ76sKsQg

Werbung

Jetzt gibt es auch Mädcheneier.
Und Mädchen müssen viele Eier haben, sonst könnte es nicht in jedem siebten Mädchenei eine Barbie geben.
Oder ist das weniger skrotumtechnisch, sondern eher periodisch gemeint?

Fragen über Fragen!

Bildquellen:


    Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

    Keine Schlagwörter vorhanden

    Satire

    Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typische Stilmittel der Satire sind die Übertreibung als Überhöhung oder die Untertreibung als bewusste Bagatellisierung bis ins Lächerliche oder Absurde.

    Üblicherweise ist Satire eine Kritik von unten (Bürgerempfinden) gegen oben (Repräsentanz der Macht), vorzugsweise in den Feldern Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur.

    Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 9. Januar 2014

    Lesen Sie doch auch:


    Abonnieren
    Benachrichtige mich zu:
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    View all comments



    Rechtliches