Uncategorized

Märtyrer

frau ruckdäschl

Ich hab ja noch bis Freitag Urlaub, aber das muss ich Euch noch schnell erzählen.

Heute treffe ich die Ruckdäschl im Treppenhaus und sie ist mal wieder ganz aufgeregt:

„Sie, sagen Sie mal, Ihnen gehört doch der Parkplatz Nummer 2, oder?“

Werbung

„Ja, den habe ich gemietet.“

„Hören Sie mal, das geht nicht, wegen dem Märtyrer.“

„Was?“ erkundige ich mich erstaunt. Die Ruckdäschl ist zwar gemeinhin als fromme Seele bekannt, aber was mein Auto mit den Märtyrern auf sich haben soll, verstehe ich nicht.

„Na Sie wissen doch, dass mir der Parkplatz Nummer 1, also direkt neben Ihnen gehört, oder?“

„Ja und?“, sage ich, denn da parkt nie jemand, die Ruckdäschl besitzt nämlich gar kein Auto. Mir ist das recht, denn so habe ich immer genug Platz zum Ein- und Auststeigen.

„Wenn mein Sohn zu Besuch kommt, gibt das ein Problem, denn der hat jetzt einen Märtyrer.“

„Aha“, sage ich, meine aber: „Was willst Du von mir Du alte Schnepfe?“

„Bis jetzt hatte der ja nur einen Zweitürer aber jetzt hat der ein neues Auto, einen Märtyrer…“

Och nee, kann die denn nicht einmal deutlich sprechen?


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 26. November 2012 | Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches