Start Produkte Elektronik Cambridge Audio – Für mich das Beste, das man kaufen kann
  • Cambridge Audio – Für mich das Beste, das man kaufen kann

    Cambridge, allein der Name dieser altehrwürdigen Universitätsstadt in England verursacht bei den meisten einen ehrfürchtigen Schauer.
    Die Universität Cambridge blickt auf eine bis ins Jahr 1209 reichende Geschichte zurück. Weltweit gilt sie als die führende Universität, obwohl die Uni sich mit Oxford immer ein Kopf-an-Kopf-Rennen liefert.

    Nicht ganz so geschichtsträchtig aber auch schon über 50 Jahre alt ist Cambridge Audio. Die Wurzeln dieser Audio-Technologie-Schmiede liegen in den 60er Jahrem.

    Seitdem liefert Cambridge-Audio HiFi-Equipment vom Allerfeinsten.

    Cambridge Audio P110 aus den 70ern. Schon damals ein hochqualitativer Hingucker

    Die Range reicht von Verstärkern in unterschiedlichen Power-Stufen über CD- und Blurayplayer und natürlich Lautsprechen in allen Größen und Leistungsstufen bis hin zu modernster Netzwerk-Streaming-Technologie. Auch für den Bereich Heimkino wird jeder Heimcineast bei Cambridge Audio fündig.

    Warum das Beste, das man kaufen kann?

    Nun, ich messe das an meinen persönlichen Ansprüchen, von denen ich weiß, das ein großer Prozentsatz der Menschen diese teilen.
    Die Produkte von Cambridge Audio sind nicht billig, nicht billig vom Preis her und vor allem nicht billig von der Verarbeitung und der Qualität her.
    Sie sind aber preiswert im wahrsten Sinne des Wortes.

    Ich darf derzeit einige Komponenten testen, die Cambride Audio uns zur Verfügung gestellt hat.
    Dabei handelt es sich um diese Bausteine:

    Verstärker CXA80 für 1.099,- €

    Netzwerkstreamer CXN (V2) 1.099,- €

    CD-Player CXC für 529,- €


    Anzeige




    Boxen Aeromax 6 für 999,- € (Paar)

    Die Namen der Produkte lassen sich recht leicht ableiten. CX steht für die Flagschiff-Serie von Cambridge-Audio und der jeweils angehängte Buchstabe kennzeichnet das Produkt: A = Amplifier, N = Networkstreamer, C = CD-Player und wie heißt dann der Blurayplayer? B? Nein, so ganz stringent halten Engländer das nicht durch. Der Blurayplayer heißt CXUHD, weil er eben Ultra-HD kann.

    Warum das Beste, das man kaufen kann?

    Wenn wir uns die Preise anschauen, dann kostet das hier zur Verfügung gestellte Gesamtpaket 3.627,- €, wobei der Straßenpreis geringfügig darunter liegen kann. (Straßenpreis CXN 900 – 999,- €, CXA80 900 – 999,- €, CXC ab 429,- €.)

    Der eine mag jetzt sagen, dass dreieinhalbtausend Euro sehr teuer ist, weil seine audiophilen Ansprüche auch mit deutlich günstigerem Equipment zu befriedigen ist. Andere werden über diese Summe lachen, denn High-End-Equipment kann locker weit über 50.000 € oder gar 250.000 € kosten.
    Aber beide Anwendergruppen möchte Cambridge Audio offenbar auch gar nicht ansprechen.

    Die Zielgruppe von Cambridge Audio sind die Menschen, die bereit sind einen signifikanten Betrag in die Hand zu nehmen, um das Meiste und Beste zu kaufen, was es für dieses Betrag gibt. Wer nur ein Bluetooth-MP3-Dings braucht, für den ist Cambride Audio ebensowenig was, wie für HiFi-Enthusiasten, die allein für eine Box den Gegenwert eines Kleinwagens hinlegen.

    Wenn ich also für einen Betrag, der für mich viel Geld bedeutet, eine „Stereoanlage mit Netzwerkstreaming“ haben möchte, komme ich um Cambridge Audio eindach nicht herum. Ich persönlich habe nichts Besseres gesehen, gehört und angefasst.

    Foto Cambridge: Von Andrew Dunn – http://www.andrewdunnphoto.com/, CC BY-SA 2.0, https://commons.wikimedia.org
    Produktfoto Titel und P110: Cambridge Audio
    Sonstige Fotos: Peter Wilhelm


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Clean Desktop mit MacBook Pro und Asus ZenScreens

    Ich wollte gerne meinen Schreibtisch clean haben. Bislang arbeitete ich mit einem MacPro 5…