Elektronik - Raspi - SmartHome

Externe Festplatte an Raspberry Pi anschließen und unter Raspberry Pi OS mounten: Ein Schritt-für-Schritt Tutorial

Raspberry Logo

Raspberry Pi, der preiswerte Einplatinencomputer, bietet die Möglichkeit, externe Speichergeräte wie Festplatten oder SSDs über USB anzuschließen.

Um diese Geräte jedoch effektiv nutzen zu können, müssen sie unter dem Raspberry Pi OS gemountet und mit einem Dateisystem versehen werden. Dieses Tutorial liefert eine detaillierte Anleitung, wie dies Schritt für Schritt erreicht werden kann.

Bevor es jedoch losgeht, ist es wichtig zu beachten, dass diese Anleitung auf der zum Zeitpunkt des Schreibens aktuellsten Version von Raspberry Pi OS basiert. Es wird empfohlen, die entsprechende OS-Version zu überprüfen und eine auf diese zugeschnittene Anleitung zu verwenden, um eine reibungslose Umsetzung zu gewährleisten.

Werbung

Voraussetzungen:

Um dieser Anleitung zu folgen, benötigen Sie Raspberry Pi OS von der offiziellen Raspberry Pi Webseite. Sie müssen entweder direkt über einen angeschlossenen Monitor, eine Tastatur und Maus Zugang zum Command Prompt haben oder den Raspberry Pi über SSH „headless“ steuern können.

  1. Verbindung herstellen

    Verbinden Sie die externe Festplatte über ein USB-Kabel mit dem Raspberry Pi.

  2. Terminal öffnen

    Öffnen Sie das Terminalfenster auf dem Raspberry Pi und geben Sie den Befehl lsblk ein, um eine Liste aller verbundenen Geräte anzuzeigen.

  3. Gerätenamen identifizieren

    Identifizieren Sie den Gerätenamen der externen Festplatte in der Liste. Der Gerätename hat normalerweise die Form /dev/sdX, wobei X ein Buchstabe ist, der die Identität des Geräts angibt.

  4. Mount Point erstellen

    Erstellen Sie einen „Mount Point“ für die externe Festplatte mit dem Befehl sudo mkdir /mnt/mount-point. Der Einhängepunkt ist das Verzeichnis, in das das Laufwerk eingehängt werden soll.

  5. Festplatte mounten

    Mounten Sie die externe Festplatte mit dem Befehl sudo mount /dev/sdX /mnt/mount-point, wobei Sie /dev/sdX durch den Gerätenamen und /mnt/mount-point durch den Mount Point ersetzen.

  6. Zugriff auf die Daten

    Navigieren Sie zum Mount-Point-Verzeichnis mit dem Befehl cd /mnt/mount-point, um auf den Inhalt der externen Festplatte zuzugreifen.

  7. Unmounten der Festplatte

    Um die externe Festplatte zu trennen oder zu „unmounten“, geben Sie den Befehl sudo umount /mnt/mount-point ein, wenn Sie sie nicht mehr verwenden.

Es kann sein, dass sowohl /dev/sdX als auch /mnt/mount-point durch die entsprechenden Werte für Ihr Setup ersetzt werden müssen. Gegebenenfalls müssen Sie den Befehlen auch „sudo“ voranstellen, um sie erfolgreich auszuführen, wenn Sie nicht als Root-Benutzer angemeldet sind.

Mit dieser Anleitung können Sie problemlos externe Speichergeräte an Ihren Raspberry Pi anschließen und effizient nutzen. Dieser einfache Prozess erweitert die Funktionalität des Raspberry Pi und ermöglicht Ihnen, mehr Daten zu speichern und effektiver zu arbeiten.

Bildquellen:
  • raspberry_pi: Raspi


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

ELEKTRONIK – Raspi – Smart Home

In dieser Rubrik schreibe ich über Elektronik und Gadgets, über meine Experimente mit dem Raspberry Pi, Apple-Computer, iphone und über das weite Feld der Hausautomatisiserung.

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | Peter Wilhelm: © 2. Juni 2024

Lesen Sie doch auch:


Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert




Rechtliches