DIREKTKONTAKT

3D/Modelle/Hobby

Bau der Fahrerkabine Opel-Blitz-Projekt – Teil 6

Fahrerkabine

Das Modellbau-Projekt des Opel-Blitz schreitet gut voran. Ich habe ja nur wenig Zeit für den Modellbau. Aber der Opel-Blitz macht Spaß.

Da fällt es einem dann leichter, doch noch das eine oder andere Viertelstündchen abzuzwacken, um am kleinen 3,5-Tonner weiterzubasteln.

Doch jetzt gerade bin ich der Verzweiflung nahe. Die Fahrerkabine will mir einfach nicht gelingen.

Bis jetzt habe ich drei Versuche unternommen, aber keiner der Ausdrucke ist wirklich gut. Einmal habe ich die Kabine in blauem PETG gedruckt. Das Ergebnis ist so semi-gut.
Dieses PETG schmilzt ziemlich satt und die Oberfläche der Kabine hat deutliche Schichtspuren. Die Festigkeit des Teils ist hingegen sehr gut, PETG eben. Ich müsste viel spachteln und schleifen.

Also druckte ich das in PLA neu. Allerdings bleiben beim ersten Versuch zu viele Reste und Narben vom notwendigen Support.
Es ist nicht so einfach, den richtigen Mittelweg zwischen der unverzichtbaren Supportstruktur und einer sauberen Oberfläche zu bekommen.
Carlos Diaz, der Entwerfer dieses Modells, sieht wohl vor, dass man die Fahrerkabine in ihrer „natürlichen“ Lage druckt. Das hinterlässt aber systembedingt stärkere Druckspuren ausgerechnet auf dem Dach des Modells.
Versuche, die Kabine auf dem Rücken liegend zu drucken, münden zwar in einer 1A-Dachoberfläche, aber in schwacher Struktur und unsauberen Türausschnitten.

Selbst mit niedriger Schichthöhe, langsamer Druckgeschwindigkeit und auch sonst vorsichtigem Vorgehen sind mir beim dritten Versuch beim Entfernen der Stützen die feinen Scharniere der Türen mit abgegangen.

Ich gebe aber nicht auf und ich werde es ganz sicher hinbekommen. Aber meine Erfahrungen will ich auch dann mit Dir teilen, wenn sie nicht so gut sind. Denn nur so können wir gemeinsam etwas lernen und schließlich zu einem tollen Ergebnis kommen.

drei Kabinen

Das Ganze zeigt, dass man nicht aufgeben darf und den Mut haben muss, ein aufwendig gedrucktes Teil auch mal „in die Tonne zu treten“ und neu zu drucken. Es gibt so viele Parameter im Slicer, an denen man noch drehen und schrauben kann.

So, jetzt mache ich mich ans Fahrwerk. 🙂

Bildquellen

  • kabinen: Peter Wilhelm
  • kabine: Peter Wilhelm

3D-Druck – Modellbau – Quadcopter – Hobby

In dieser Rubrik geht es um meine Hobbys und Bastelprojekte. Du findest hier Berichte über meine Projekte, Anleitungen, Fotos und Empfehlungen.

Meine Interessen sind vielfältig und die Schwerpunkte wechseln von Zeit zu Zeit. Auch die Themen Aquaristik und eventuell Fotografie finden hier ihr Zuhause.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 19. Januar 2024 | Peter Wilhelm 19. Januar 2024

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content