#ss#


Teurer Diamantenkauf bei FARM STORY

Teurer Diamantenkauf bei FARM STORY

Mit dem Game-Center hat Apple nun eine weitere Möglichkeit eröffnet, sich Spiele aufs Handy zu laden. Die Vorteile sollen unter anderem darin liegen, daß viele der dort angebotenen Spiele Online-Spiele sind und Verknüpfungen mit und zu anderen Spielern ermöglichen. Etliche dieser Spiele kosten Geld, viele sind aber auch kostenlos erhältlich.

Teurer Diamantenkauf bei FARM STORY

Doch da liegt der Pferdefuß im Verborgenen und im Kleingedruckten!

Teurer Diamantenkauf bei FARM STORYTeurer Diamantenkauf bei FARM STORY

Über 13 Seiten lang sind die Geschäftsbedingungen, die Apple einem aufs Handy schickt und die man geflissentlich zu akzeptieren hat, wenn man am Game-Center teilnehmen möchte.
Tatsächlich enthält dieser lange Text, den man sich auch an seine E-Mail-Adresse senden lassen kann, keinerlei Hinweise auf Kosten oder Zahlungen.

Lädt man sich aber nun bestimmte Spiele auf sein Handy und beginnt mit dem Spiel, werden einem zur Fortsetzung des Spieles zahlreiche Optionen angeboten. Nehmen wir als Beispiel das kostenlose Spiel „Farm Story“. In diesem Spiel geht es darum, ein anfangs sehr begrenztes Grundstück zu beackern und mit Bäumen oder Früchten zu bepflanzen. Nach gewisser Zeit sind die Früchte reif zur Ernte und mit jeder geernteten Frucht wächst das Spielgeld-Konto.

Dieses Spielgeld kann man dann für den Ankauf neuen Saatgutes hernehmen oder sich vom Briefkasten bis zum Farmhaus alles Mögliche davon kaufen; virtuell und mit Spielgeld wohlgemerkt. Aber man hat von Anfang an auch „Diamanten“, mit denen man zum Beispiel den Turbo-Dünger oder den niedlichen Labrador oder Grundstückserweiterungen kaufen kann.

Und hier liegt die kleine Falle! Weitere Diamanten bekommt man nur gegen Bezahlung und in diversen Foren beklagen sich vor allem Kinder, daß ihnen aufgrund von angeblich nur in Englisch angezeigten Hinweisen nicht klar gewesen sein, daß diese inApp-Käufe ihr Konto belasten.

Wie gesagt: Diamanten gibt es nur gegen echtes Geld!

Ich habe wohlweißlich nicht ausprobiert, was das kostet. Man muß natürlich keine Diamanten hinzukaufen, denn auch ohne die dafür erhältlichen Gimmicks macht das Spiel eine ganze Weile recht viel Spaß. Es ist nichts für Leute mit dem flinken Arcade-Finger und auch die großen Strategen werden kaum ihre Freude daran haben. Ebenso wenig ist es etwas für Leute die gerne in die fremden und virtuellen Welten vom Herrn der Ringe usw. eintauchen möchten.

Wer aber Lust am gelegentlichen Punktesammeln und Heranwachsen einer kleinen Farm hat, dem kann das Spiel eine ganze Weile großen Spaß machen. Es läuft ruckelfrei und schnell, Spielerfolge stellen sich schnell ein und durch die Einbeziehung von Freunden und Nachbarn kann man sich das Farmleben noch abwechslungsreicher gestalten.

Ein Hammer ist das Spiel nicht, aber es ist kostenlos und macht für eine bestimmte Zeit auch Spaß. Nur Diamanten sollte man eben keine kaufen.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Teurer Diamantenkauf bei FARM STORY"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Dieter
Gast

Na klasse! Meine Tochter speilt das schon eine Weile. Jetzt muss ich aber mal nachgucken, ob da schon Kosten angefallen sind.
Danke für den wertvollen Hinweis!

Peter
Gast

Es ist wie immer im Leben, alles muss sich rechnen und auch Dinge die oberflächlich kostenlos sind müssen sich für den Anbieter rechnen.
Dass die Tricks, Kosten zu verstecken, immer besser werden, kann man der Industrie nicht verdenken. Schade ist nur dass dabei unsere Kinder nur noch als Objekte der aktuellen Wertschöpfung angesehen werden.
Eltern bleibt daher nur übrig Ihre Kinder durch den rauen, wilden Dschungel des Wettbewerbs zu helfen, in denen man ihnen erklärt wie unser Wirtschaftssystem funktioniert.
So manche Eltern wären überrascht wie früh Kinder dieses System begreifen, wenn man es ihnen rechtzeitig und in Ruhe und Vertrauen beibringt.
Gruss Peter
🙄

ulf
Gast

Da kann ich nur zustimmen. Trotzdem sollte man auch immer im Auge haben, was die Kinder da am Computer überhaupt machen. Wenn schon ein echter Geldaccount gefordert wird, dann kann das doch nur nach Tricks stinken!

Lisa
Gast

ich spiele farm story selber & bin wirklich erst 11 😆 tja so dumm bin ich nun auch wieder nicht ich meine ich geb kein geld fürn pc oder handy spiel aus!!mein geld investiere ich woanders 8) naja wers glaubt wird selig…

wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Günstig aber schwer

Der Großumbau im Wohnzimmer geht weiter. Gestern "durfte" ich ja schon wieder Köttbullar und schwedische...

Schließen