-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Kreditkarte vernichtet

Kreditkarte vernichtet

Nach den Erfahrungen der letzten Tage habe ich beschlossen die alte, nun ungültige, Kreditkarte so richtig zu vernichten.
Erst mit dem Feuerzeug ran, dann in den Schredder.
Ich habe mal versucht nachzuvollziehen, wo ich die Karte unlängst eingesetzt hatte. Die meisten Buchungen waren von Sony für Filmstreaming.
Dann gab es noch zwei Lufthansa-Buchungen und ein Dorfhotel in NRW. Bei all denen würde es mich wundern, wenn da Mißbrauch getrieben würde. Aber man weiß ja nie.
Außerdem hatte ich die Karte noch bei „Outfittery“ eingesetzt, wo ich mal testweise ein Paket mit Kleidung bestellt, aber seltsamerweise nie erhalten habe.

Na ja, man wird die Übeltäter nicht finden, da bin ich mir sicher. Aber in Zukunft werde ich noch exakter überwachen, daß auf dieser Kreditkarte (also der Nachfolgerin der oben abgebildeten, die inzwischen eingetroffen ist) wirklich immer nur soviel Geld drauf ist, wie für die kommenden Zahlungen absehbar benötigt wird.
So kann man den Schaden im Falle eines Falles minimieren.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-
  1. Chefchen
    Chefchen 23 März, 2015, 16:38

    Bei Sony gab es doch vor einiger Zeit mal den Fall, dass Kreditkartendaten gestohlen wurden. Ich dachte bisher, dass es sich dabei ausschlielich um Daten aus dem „PSN“ (Playstation Network) gehandelt hat, aber vielleicht ist die Datenbank für Filmstreaming und Playstation ja ein und dieselbe.

    Antwort auf diesen Kommentar
    • Peter Wilhelm
      Peter Wilhelm Autor 23 März, 2015, 16:54

      Ja, das stimmt, aber ich habe meine Kreditkarte lange nach diesem Vorfall erstmals dort eingesetzt und vertraue eigentlich darauf, daß gerade die Firmen, die schon mal vorgeführt wurden, sich besonders um die Sicherheit der Daten bemühen.

      Antwort auf diesen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Der fröhliche Bosnier

Beigebraun ist es geworden, eigentlich ganz nett. Früher war die Gaststätte "Sporthalle" weiß gestrichen und...

Schließen