#ss#


Alphabetreform

Alphabetreform

Kaum einer braucht das Q
und wenn, nur ab und zu.

Dafür braucht man das R
viel öfters und auch mehr.

Auch auf das Ö konnt man mitnichten
spielend leicht total verzichten.

Das V hingegen und das C
die tun doch wirklich keinem W.

Für mich jedoch gehört das J
vor allem unten rum auf das Schafott.

Und auch das doofe Y
kommt einzig und allein davon
weil es so schöne Formen hat,
da biste platt!

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Wir vertragen uns gut

Schließen