Start Uncategorized Tücken der Technik
  • Tücken der Technik

    Neulich im Restaurant: Rumpsteak mit Pommes hatte sich Rudi bestellt. Bei „Giovanni“ gibt es mittwochs immer Rumpsteak mit Pommes und Salat zum Aktionspreis von 10 Euro.
    Da geht Rudi besonders gerne zu Giovanni, denn Rumpsteak ißt er gerne und der günstige Preis macht ihm Freude.
    „Mitte Knobelauchebutter oderrr mitte Zwimbele?“ will Giovanni wissen und Rudi streicht sich über den Bauch und bestellt: „Mit so richtig vielen Zwiebeln, bitte.“
    Doch nach dem Genuß der Zwiebeln plagten Rudi heftige Blähungen und die Winde klopften verdächtig kräftig an die innere Pforte seines hinten-rückwärtigen Ausgangs.

    Da die Musik wirklich laut spielte und immer wieder kräftige Bässe vor allem im Refrain enthielt, entschied sich Rudi dazu, bei jedem Paukenschlag und bei jedem Trompetenstoß auch seinerseits die Trompete blasen zu lassen. Mit den Fingern trommelte er leise den Takt der Musik auf dem Tisch mit, wiegte sich im Takt hin und her und jedes mal wenn die Musik besonders laut wurde, ließ er einen fahren…

    Das machte er viermal, fünfmal und dann hörte er auf zu zählen, wartete auf den erlösenden ganz großen Wind und mit dem Ende eines Liedes, als das die Melodie noch einmal besonders laut aufschwang, ließ er so kräftig einen fahren, daß es eine wahre Erlösung war.


    Anzeige




    Erst da bemerkte er, daß es im Restaurant ganz ruhig geworden war und ihn alle anderen Gäste erstaunt und entrüstet anblickten.
    Und genau in diesem Moment wurde Rudi bewußt, daß er ja seinen MP3-Player mit Kopfhörern aufhatte und die Musik nur in seinen Ohren gespielt hatte…


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…