Start Uncategorized Wie wirds Wetter?
  • Wie wirds Wetter?

    Mit den Worten „Wie wird’s Wetter?“ grüßen sich derzeit die Justizvollzugsbeamten etwas scherzhaft in der Mannheimer Justizvollzugsanstalt. Dort sitzt seit Montag der bekannte Fernseh-Meteorologe und Moderator Jörg Kachelmann (51) in Untersuchungshaft. Wer gerne einmal eine sensations- und bildgeile Pressemeute sehen möchte, der muß dieser Tage nur einmal ins Mannheimer Herzogenried fahren, wo sich Zeitungs-, Radio- und Fernsehteams in Hülle und Fülle eingefunden und ihre Ausrüstung aufgebaut haben.

    Bildquelle: Wikipedia, Fotograf: René Mettke

    Grund genug für das Dreibeinmagazin, in der Mannheimer Innenstadt auf der zur Türkenpromenade verkommenen Breiten Straße mit dem für Mannheimer Verhältnisse typischen Baudenkmal des ehemaligen Prinz-Medienhauses, einmal eine spontane Straßenumfrage zu starten.
    Gestellt wurde die Frage: „Jörg Kachelmann sitzt in Mannheim im Gefängnis, was sagen Sie dazu?“ Und falls die Rückfrage kam, weshalb der Prominente eingesperrt worden ist, wurde als Erklärung gegeben: „Er sitzt da in Untersuchungshaft. Gegen ihn wird ermittelt, weil er seine Freundin im Streit vergewaltigt haben soll.“

    Trude (52): „Das kennt man doch von den Promis, Drogen, Alkohol und Sex. Die sind doch alle gleich.“

    Bernward (39): „Wer weiß ob da was dran ist. Oft sind’s ja auch die Frauen, die sowas provozieren und am Ende haben immer die Männer die Arschkarte gezogen.“

    Julia (17): „Der ist doch Fußballer, oder?“

    Metin (28): „Kachelmann find ich besser als den Wettervogel. Hat das nicht gemacht, voll die Schlampe, glaub ich, keine Ahnung.“

    Hertha (67): „So ein Netter, das hätte man doch nie gedacht, daß das auch so einer ist.“


    Anzeige




    Gertrud (61): „Ein netter Schwiegersohntyp. Ich traue ihm so etwas gar nicht zu. Ich wünsche mir, daß sich das alles hinterher als haltlos herausstellt. Wäre schön! Aber wenn er’s war, dann soll er auch bestraft werden.“

    Hans (50): „Mir tut der leid. Ob der nun was gemacht hat oder nicht, das wissen wir doch nicht. Aber daß die den jetzt so durch die Medien schleifen, das macht ihm doch alles kaputt und selbst wenn er’s nicht war, irgendwas bleibt immer hängen.“

    Gustav (66): „Das ist doch nur deshalb interessant, weil der ein Prominenter ist. Sonst würde sich da keiner für interessieren. Ich bin aber trotzdem auch mal gespannt, was dabei herauskommt.“

    Helga (43): „Hoffentlich war der das nicht. Ich mag den ganz besonders.“

    Rainer (46): „Die Schweizer sind halt ein ganz besonderes Völkchen. (grinst)“

    Klaus (o.A.): „Ich kenn den gar nicht, habe keinen Fernseher. Aber Vergewaltigung in der Ehe oder Partnerschaft ist ein heikles Thema. Wo hört da das freiwillige Mitmachen auf und wo fängt da das gewaltsame Erzwingen an? Welcher Richter will denn so etwas letzten Endes richtig entscheiden können? Da kann eine Frau einem Ex auch schnell mal eine reinwürgen. Heißes Eisen!“

    Edeltraud (Traudel) (78): „Ich finde Herrn Kachelmann überaus sympathisch und so vom Anschauen her hätte ich ihm so etwas nie zugetraut, ich tue es übrigens auch heute noch nicht, aber wer kann schon einen Menschen beurteilen, den man nur ein paar Minuten auf dem Bildschirm sieht?“


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…