Uncategorized

Kleckern vorprogrammiert

Dreibeinblog Placeholder04

Mir fallen zunehmend Flaschen, ja fast schon Kanister auf, die 3001 ml irgendeiner Limonade enthalten. Warum bieten die Supermärkte sowas an? Haben die Leute auf einmal soviel Durst? Reichen kleinere Flaschen nicht mehr?

Wir sind doch nicht in den USA, wo es bei den Fastfood-Restaurants auch den XXL-1,5-Liter-Becher gibt.

Also was steckt hinter dieser krummen Abfüllmenge von 3.001 Millilitern?
Nun, ganz einfach: Die Pfandverordnung befreite Behälter mit einem Füllvolumen von mehr als 3.000 ml von der Pfandpflicht.
Der Händler mußte also für diese Flaschen kein Pfand verlangen und man muß sie nicht wieder zurückbringen.
Was 1 ml ausmachen kann!
Allerdings: Bei diesen Schwabbelflaschen ist das Kleckern vorprogrammiert.
Mittlerweile sieht das mit dem Pfand wohl anders aus, wie man mir schrieb, aber die großen Schwabbel-Bottles sind geblieben.

Werbung


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | © Revision: 26. November 2012 | Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches