Start Uncategorized Isch happ grratt kei Farra mussu holle
  • Isch happ grratt kei Farra mussu holle

    Der neue Dönerladen im Ort hat klasse Sachen. Pizza, Dönergerichte, Pommes, Salate, alles was man will.
    Man kann dort die Sachen direkt abholen, bestellen und später abholen oder liefern lassen. Seit Wochen dümpelt so ein Prospekt vom Döner-Ali bei uns herum und jetzt überkam die Allerliebste und mich ein großer, unaufschiebbarer Hunger auf türkisches Gedöns Gedöner.

    doner.jpg

    Also haben wir uns diesen Prospekt in aller Ruhe zu Gemüte geführt und beim Anschauen wurde der Hunger dann noch größer und größer und größer…

    Wenig später tummeln sich 17 Euro auf dem Zettel und ich rufe da an, um bei Ali, der eigentlich Ünsal oder Yilmaz heißt, unser Essen zu bestellen.

    „Dönner Xhsghshezülüsül“

    „Ja, Wilhelm hier, ich möcht‘ gern was bestellen.“

    „Ja, Dönner, wir habben.“

    „Ich hätte gerne Nummer 3, Nummer 27 und zwei Mal Nummer 4.“

    „Bestelle, Sie wolle bestelle?“

    „Ja, natürlich, ich möchte was bestellen.“

    „Nummer bitte!“

    „Nummer 3, Nummer 27, zwei Mal Nummer 4.“

    „Nein, Telefonnummer bittä.“

    „Ach so, meine Nummer ist 06xx-1xxxx.“

    „Was wolle beställe?“

    „Nummer 3, Nummer ….“

    „Nummer 3? Was ist das? Sagge mir bitte Name. Ist Pizza?“

    „Nummer 3 ist ein großer Döner mit Schafskäse.“

    „Döner ja, großer ja, Schafskäse ja, alles klar. Den wolle bestelle?“

    „Ja, und Nummer 27, das ist große Pizza mit….“


    Anzeige




    „Brauchen nicht sagen was ist, reicht Nummer. Also einmal Nummer 27, ja, alles klar. Noche wass?“

    „Zwei Mal Nummer 4 bitte.“

    „Nummer 4, Nummer 4, sage Name, was ist Nummer 4?“

    „Das ist der große Türkenteller mit Salat.“

    „Klar, Nummer 4, kein Problem, ja. Mit Sallatt?“

    „Ja, so wie im Prospekt, großer Türkenteller mit Salat.“

    „Sagen Name.“

    „Grosser Türkenteller mit Salat!“

    „Noch eine?“

    „Nein, nur einmal, aber ich sollte doch Name sagen.“

    „Deine Namme!“

    „Wilhelm.“

    „Und die Nachname?“

    „Das ist der Nachname.“

    „Steht so an Klingel?“

    „Ja!“

    „Kommst Du in 20 Minuten, alles fertig dann und ganze frisch.“

    „Ich wollte das gerne geliefert haben.“

    „Oh, tutte mir leid, aber hat Bestelle so lange gedauert, jetzt ist Fatim, der Fahrer weg, kommt erst in zwei Stunde ßurrück.“


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…