Start Uncategorized Einfrieren von Basilikum
  • Einfrieren von Basilikum

    [Trigami-Review]
    Tipps: Einfrieren von Basilikum

    Ein herrliches Pesto ist was Feines! Doch schaut man sich in den Regalen der Lebensmittelmärkte um, so stellt man schnell fest, daß die meisten Pestos nicht das halten, was der Name suggeriert: Es ist oft gar kein Olivenöl enthalten und statt Pinienkernen sind nur Nüsse oder Mandeln drin. Natürlich gibt es auch „traditionlles Pesto“ oder „Pesto nach traditionellem Rezept“ zu kaufen, doch sind die kleinen Gläschen mit Verlaub gesagt „sauteuer“.

    Viel leckerer und besser ist selbstgemachtes Pesto aus frischem Basilikum, Pinienkernen und gutem Olivenöl.
    Wie das geht, das erkläre ich Euch und zeige weiter unten auch ein passendes Video dazu.

    Das Problem das man mit selbstgemachtem Pesto hat, das ist die Haltbarkeit. Warum also nicht einmal selbst gefrorene Pestopellets machen?
    Dazu verwende ich Frischhaltefolie als Klebeschutz. Ich reiße ein Stück von der Toppits-Frischhaltefolie ab und umhülle damit ein Schneidbrett. Dann bereite ich das Pesto zu:
    Basilikum, Pinienkerne, etwas Salz und andere Gewürze nach persönlichem Geschmack in einem Küchenmixer zerhäckseln, Olivenöl dazugeben und voilá, fertig ist das Pesto nach beinahe klassischem Rezept.

    Nun fülle ich die Masse in einen Toppits-Gefrierbeutel und schneide unten eine Ecke ab. So habe ich mir in Windeseile einen Spritzbeutel gemacht, mit dem ich kleine Taler oder Rosetten auf das vorher umhüllte Schneidbrett klekse bzw. spritze.

    Nun kommt das Schneidbrett mit den Pesto-Häufchen nur noch für mind. 2 Stunden in den Gefrierschrank. (Angabe variiert je nach Kühlmöglichkeit.)
    Danach sind die Pesto-Taler fest und können in einen Toppits-Gefrierbeutel abgefüllt werden. Entweder man benutzt die klassischen Beutel und einen Clips zum Verschliessen oder einen dieser genialen Beutel mit „Reißverschluss“, also mit einem Zipp.


    Anzeige




    Nun kann man jederzeit wenn man Pesto essen will, bequem einzelne Pesto-Taler entnehmen und einfach in gefrorenem Zustand zum Kochgut dazugeben oder gleich mit den Nudeln vermischen. Guten Appetit!

    Ganz witzig sind übrigens auch die kleinen Outtakes am Ende des Videos. Mehr Videos gibt es übrigens hier zu sehen.

    Ich verwende im Haushalt mittlerweile fast nur noch Toppits-Produkte. Das ganze Billigzeugs taugt doch nichts. Die billigen Folien kleben dämlich aneinander, die Alufolie ist nicht stabil und die Beutel reißen gerne mal ein und am Ende hat man die besten Proukte versaut, weil sie Gefrierbrand bekommen haben.
    Bei Toppits bin ich da auf der sicheren Seite. Die Alufolie hat die sogenannten Kraftwaben, die sie extrem belastbar und unempfindlich macht, die Gefrierbeutel sind superstabil und haben eine schön große Öffnung, sowie einen Standboden, prima!

    Jetzt zum Angebot

    Copyright alle Bilder: © COFRESCO FRISCHHALTEPRODUKTE GMBH & CO. KG

    Weitere Tags: Einfrieren Tipps, Einfrieren Lebensmittel, Einfrieren Gemüse, Toppits


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…