-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Der Fiesling wird 75

Der Fiesling wird 75

Ach watt war datt schön! Dienstags abends war immer Dallas im Fernsehen. 1981 lief die erste Folge in der ARD und ich glaub‘ ich hab jede Folge gesehen. Die Namen sind mir heute noch geläufig, Miss Ellie, Cliff Barnes, Jock Ewing, Bobby Ewing und natürlich J.R.

Den Begriff „Seifenoper“ kannte man vor 25 Jahren noch gar nicht. Dallas war einfach eine Serie; länger als andere Serien aber auch nicht so lang wie Bonanza.

Der Fiesling wird 75Der Fiesling wird 75

Normalerweise gucke ich gar keine Serien, weil ich sowieso immer etliche Folgen verpasse und mich dann nur ärgern muß. Ich werde nie vergessen, wie ich einmal einen dreiteiligen Spielfilm sehen wollte. Ein wirklich spannender Agentenfilm mit Telly Savallas. Der erste Teil war superspannend, der zweite Teil nahezu atemberaubend. Für den dritten Teil habe ich mir extra den Abend freigehalten. Nüsschen, ein Bierchen und darauf gewartet, daß es um 21.30 Uhr losgehen sollte. Kurz vor der Zeit schaltete ich den Fernseher ein und sehe nur noch den Abspann des Films, den ich sehen wollte. Nur weil irgendein, mir völlig unbekannter, amerikanischer Regisseur gestorben war und man eine Retrospektive zeigen wollte, hatte man das Programm geändert und MEINEN Film vorgezogen. So ein Ärger!

Seitdem schaue ich Dreiteiler oder sowas nur noch, wenn ich alle drei Teile auf Video aufgenommen habe und sicher bin, daß ich auch alle Teile habe. Seitdem ich das aber so mache, ist kein einziger mehrteiliger Film mehr gekommen, den die Allerliebste und ich in allen Teilen sehen wollten. Meistens war schon der erste Teil so schlecht, daß wir die anderen Teile einfach gelöscht haben. Und wer ist Schuld? Na dieser amerikanische Regisseur, der einfach so gestorben ist!

Bei Dallas war das anders. Dallas passte sehr gut in mein zeitliches Konzept. In diesen Jahren hatte ich dienstags nach der Arbeit immer eine Bürgersprechstunde, ich war damals in der Kommunalpolitik tätig. Die war um 20 Uhr fertig und anschließend bin ich immer noch mit einem Freund in meiner Stammkneipe ein Altbier trinken gegangen. Ab 21.15 Uhr leerte sich aber die Kneipe. Angeblich guckte ja niemand Dallas, aber merkwürdigerweise gingen alle Leute dienstags nicht aus dem Haus!

So Geschichten, wie Dalles sie uns präsentierte, hatten wir noch nie gesehen. Da wurden uns die größten Unglaublichkeiten präsentiert und wir nahmen sie hin, weil es so toll erzählt wurde. Oder ist außer mir eigentlich jemandem aufgefallen, daß Larry Hagman, der ja als J.R. der Sohn von Barbara BellGeddes „Miss Ellie“ sein sollte, in Wirklichkeit nur ein paar Jahre älter war, als seine Filmmutter? Miss Ellie hätte ihn bereits im Kindergarten zur Welt bringen müssen, damit das hinkommt.

Aber sowas war uns egal. Hauptsache J.R. war so richtig schön fies und gemein und genau deshalb war er doch auch so beliebt, sind wir doch mal ehrlich!

In diesen Tagen wird Larry Hagman 75 Jahre alt. Neulich habe ich ihn mal im Fernsehen gesehen. Mann, ist der alt geworden! Aber in seinen Augen blitzt immer noch der alberne kleine Schalk, wie schon damals, als er in „Bezaubernde Jeanie“ mitgespielt hat.

Also, auch ihm gratuliere ganz herzlich zum Geburtstag!

(Obwohl ich eher ohne Larry Hagman auskommen kann, als ohne Jean Pütz!)

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
hund
Hündin Maja mag Schäfer Heinrich nicht

Gestern lief der singende Schäfer Heinrich im Fernsehen und unsere Hündin Maja mochte ihm so...

Schließen