-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Sie sägen mit stumpfem Messer am Stuhl der Matrone

Sie sägen mit stumpfem Messer am Stuhl der Matrone

Die kaltgestellten Angstbeißer in der Union wittern in der zynischen Flüchtlingsdebatte ihre Chance auf eine finale Abrechnung.

In einer machtökonomischen Hassliebe mit der zur Ikone verklärten Kanzlerin bisher treu verbunden, rottet sich die endlose Reihe abgesägter Stuhlbeine nun gegen sie zusammen – „damit es Deutschland besser geht“, wird man auf den Plakaten zur Bundestagswahl 2017 lesen können.

Wenn schon keine Flüchtlinge, findet zumindest die Erbärmlichkeit in Deutschland eine gastliche Heimstatt.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Grohmüller

Peter Grohmüller

Hallo, ich bin Peter Grohmüller und leide nicht an dieser Welt, aber mir fällt ihr Leiden auf.

„This world is sick and we are the doctors.“

Wenn es eine Wunde gibt, dann muß man sie entweder heilen oder Salz hineinstreuen. Wir, das sind die Kritischen, die Hinterfragenden und die Lallbackenentlarver. – So einer bin ich.

Alle namentlich gekennzeichneten Beiträge geben allein die Meinung des Autors wieder.


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Neue Adresse, ja und?

Da zieht man von einem Haus in ein anderes um. Als mehr oder weniger sorgfältiger...

Schließen