Start Uncategorized Neues aus dem Männerladen
  • Neues aus dem Männerladen

    5 Min.Lesezeit
    0
    0

    Ganz kurz verschlug es mich in den letzten Tagen mal in den Männerladen. Die eingeweihten Leser meines Weblogs wissen ja, dass ich damit die hiesige Filiale von Conrad Electronic meine. 179 Euro musste ich für den Artikel bezahlen, den ich haben wollte. Die Auswahl speziell in dieser Sparte war sehr groß und deshalb war ich mir nicht 100%ig sicher, den richtigen Artikel gekauft habe. Deshalb lautete meine Frage an den Verkäufer:

    „ich kann das Ding ja, wie immer, binnen 14 Tagen zurückbringen, nicht wahr?“

    „Aber selbstverständlich!“

    Dabei kuckte der so merkwürdig, was mich misstrauisch machte und weshalb ich nachfragte:

    „Und ich bekomme auch mein Geld zurück, oder?“

    „Nee, leider nicht, seit Neuestem gibt es nur noch einen Warengutschein.“

    Hmmm, das finde ich äußerst ärgerlich. Das Besondere am Männerladen war bislang, dass man relativ risikolos einkaufen konnte. Irgendein Teil passt nicht zum heimischen Computer, irgendein Ding will nicht mit meinem Linux zusammenspielen, etwas passt doch nicht ins Regal usw.: Man konnte es einfach zurücktragen und bekam sein Geld wieder.

    Jetzt wollen einem die Conrad-Leute, nach Aussagen dieses Verkäufers, nur einen Gutschein geben. Damit ist mir persönlich aber nicht geholfen. Vor allem nicht, wenn der Artikel etwas teurer ist. Sagen wir, ein Artikel kostet 39 Euro und passt dann nicht. Gut, dann nehme ich auch einen Gutschein, weil 39 Euro als Gutschein kann ich immer mal wieder bei Conrad umsetzen und soviel habe ich auch noch immer übrig, um mir im anderen Laden einen Ersatzartikel kaufen zu können.

    Wenn aber ein Artikel erst mal 300 Euro oder mehr kostet, dann ist so ein Gutschein Mist, finde ich. Möglicherweise finde ich bei Conrad nichts Vergleichbares, habe dann 300 Euro meines Geldes in Form eines Conrad-Gutscheines gebunden und muss in einem anderen Laden dann erneut 300 Euro aufwenden, um einen passenden Artikel zu bekommen.

    Bei teureren Sachen werde ich mir also in Zukunft zweimal überlegen, ob ich die bei Conrad kaufe.


    -Anzeige- Neues aus dem Männerladen

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…