DIREKTKONTAKT

Uncategorized

NEON erfindet Interviews

Dreibeinblog Placeholder11

Wie jetzt herausgekommen ist, hat die Zeitschrift „Neon“ jahrelang erfundene Interviews mit Prominenten veröffentlicht. Das mußte die Redaktion des Magazins jetzt auf ihrer Internetseite zugeben.

Erst durch die Beschwerde des Management-Büros von Popstar Beyoncé Knwoles ist herausgekommen, daß ein in „Neon“ erschienenes Interview mit ihr gar nicht authentisch ist.
Als der federführende Journalist mit den Vorwürfen konfrontiert wurde, mußte er zugeben, zwischen Juni 2004 und Februar 2010 etliche Interviews gefaked zu haben. Darunter Interviews mit Jay-Z, Slash, Christina Aguilera und Snoop Doggy Dog.
Inzwischen ist der betreffende Journalist gefeuert worden.


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

keine vorhanden

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 38 Sekunden | Tippfehler melden | © Revision: 26. November 2012 | Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content