3D/Modelle/Hobby

LEGO Wiedereinstieg Erwachsene? Seinfeld – Aston Martin – James Bond

Seinfeld

Sind LEGO-Bausätze auch für Erwachsene geeignet? LEGO kennt jeder. LEGO war mein erstes Spielzeug. Vor über 60 Jahren hatte ich eine mit Dekofolie bezogene Waschpulvertrommel (damals wurde Waschpulver noch in runden kleinen Papptonnen verkauft) voll mit LEGO-Steinen.

Die waren irgendwie gebraucht zu uns gelangt als Spielzeug, mit dem reiche Rechtsanwaltskinder damals nicht mehr spielen wollten.

Viele dieser LEGOs hatten noch keine Innenkonstruktion, sondern waren unten innen noch hohl (siehe Abbildung oben links).

Werbung

LEGO

Da meiner LEGO-Steinesammlung die Steine für die legendäre Garage im Maßstab 1:87 beilagen, kann ich in etwa bestimmen, von wann meine LEGOs damals waren. Denn das Garagenset kam 1956 auf den Markt. Die Stabilisierungsröhren kamen erst 1958 hinzu.
Der Zusammenmbau war damals schwieriger, weil die Klemmkraft der Steine noch nicht so gut war. Sie lagen oft nur locker aufeinander und hielten nicht besonders gut.

Viel Zoff durch und um LEGO

Ich kann hier ohne Weiteres von LEGOs und LEGO-Steinen schreiben, weil es damals noch nichts anderes gab. Das ist inzwischen anders, denn nachdem etliche Patente ausgelaufen sind, machen viele andere Unternehmen kompatible Klemmbausteine nach. Dann darf man aber nicht pauschal von LEGOs sprechen, denn dann kann man von LEGO eine Abmahnung kassieren. An und für sich ist LEGO für mich positiv besetzt und ich habe schöne Kindheitserinnerungen daran. Schaut man sich aber im Netz (vor allem auf YouTube) um, kann man den Eindruck gewinnen, als ob das dänische Unternehmen penibel und kleinkariert auch gegen kleine YouTuber und Händler vorgeht. Immer scheint es darum zu gehen, Marktanteile zu erhalten und Design und Patente zu schützen. Insgesamt eine nachvollziehbare Sache, der aber mit nicht immer nachvollziehbarer Härte nachgegangen wird, was meiner Meinung nach zu Sympathieeinbußen für LEGO führt.
Insider kritisieren die teilweise enorm hohen Preise für LEGO-Sets, die zunehmende Verwendung von sichtbaren bunten Verbindern und die manchmal nicht sehr originalgetreue Darstellung mancher Modelle.

Klemmbausteine anderer Hersteller sehr erfolgreich

Etliche der Nachahmer, wohl allen voran das polnische Unternehmen COBI, und etliche chinesische Hersteller bieten ihre Produkte mit kompatiblen Klemmbausteinen bei wesentlich mehr Teilen und sehr schönem Detailreichtum zu erheblich niedrigeren Preisen an.

Ich persönlich kenne die Nachahmerprodukte aber nicht aus eigener Anschauung. Ich kenne nur LEGO. Da habe ich vor 18 Jahren mal einen großen Abschleppwagen gebaut, was viel Spaß gemacht hat. Das fertige Modell habe ich dann mit einem kleinen Gewinn gegenüber dem Bausatzpreis bei ebay verkaufen können. Platz zum Hinstellen hatte ich damals keinen.
Vor ein paar Jahren habe ich zum Geburtstag das Set Nummer 21328 „Seinfeld“ geschenkt bekommen. Das ist der Nachbau der Studiokulisse der 90er-Jahre TV-Serie „Seinfeld“. Seinfeld ist meine absolute Lieblingsserie und ich gucke das immer mal wieder.
Aber zum Bauen des Sets konnte ich mich all die Jahre nicht entschließen.

Aston Martin – nicht ganz so doll

Vor einem guten Jahr schenkte mir ein Freund das Set „James Bond Aston Martin / Goldfinger“ zum Geburtstag und auch das lag länger ungebaut herum. Bis ich vor einer Woche auf einmal Lust verspürte, das Ding zu bauen. Ich habe ja den Eaglemoss-Aston Martin gebaut und vor einiger Zeit das schöne Playmobil-James Bond Auto dazu bekommen. Also wollte ich auch das Legomodell in der Vitrine dazu gesellen.

Der Aston Martin ließ sich gut und schnell bauen, ich habe knapp 2 Stunden dafür benötigt. Das ist für einen geübten LEGO-Bauer ein Witz, der zimmert das Ding sicher in einer guten halben Stunde zusammen. Aber wenn man ewig nix mit LEGO gemacht hat, muss man sich erst einmal wieder einfuchsen.

Von dem Aston Martin bin ich aber nachträglich nicht so überzeugt, das Auto muss von einem Modellkonstrukteur entwickelt worden sein, dem ein Blinder nur mal so im Vorbeigehen erzählt hat, wie das James Bond Auto aussieht. Nur weil der Aston Martin DB6 so ikonisch ist, hat man eine Idee davon, um was es sich handelt; sehr originalgetreu wirkt das Auto ansonsten nicht, finde ich.

LEGO Aston Martin

Aber der problemlose Bau des Autos, unterstützt durch die sehr detaillierte Bauanleitung, haben mir Mut gemacht, mich auch an den Bau des Seinfeld-Sets heranzumachen.

Seinfeld Lego – Schön zu bauen

Das Zusammenbauen hat in Etappen so 3-4 Stunden gedauert, eher mehr. Im Wesentlichen baut man zuerst die Grundplatte, also den Fußboden zusammen und dann die Mauern zweier Nebenräume. Aufgelockert wird das durch den Bau von Einrichtungsgegenständen, wie Heizungen, Lampen und Mobiliar.
Der Bau erfolgt in neun Abschnitten, für jeden Abschnitt gibt es einen eigenen Beutel mit Teilen und so etwa jedem zweiten Beutel liegt eine kleine Figur bei, die die Protagonisten der Serie darstellen: Jerry Seinfeld, Cosmo Kramer, Elaine Benes, George Costanza und Briefträger Newman.

Ich muss sagen, dass das Bauen mit LEGO-Steinen auch mit fast 65 Jahren noch Spaß macht. Manchmal hat man den Effekt, dass man einen Abschnitt baut und – wenn man vorher nicht genau auf die Vorschauabbildung guckt – dann etwas überrascht ist, was für einen tollen Effekt das fertige Teil dann am Ende erzielt. Die Bauanleitung ist gut. Sie ist nicht sehr gut. Das liegt daran, dass man oft nicht genau erkennen kann, welche Farbe die zu verwendenden Steinchen haben. Wenn, so wie in diesem Set, gleiche Steine in gelb, beige und hellbraun dabei sind, ist es verwirrend.
An zwei, drei Stellen muss man raten, wo die Steinchen hinkommen, dafür ist die Anleitung dann an anderer Stelle schon fast zu ausführlich.

LEGO Anleitung

Jedenfalls wird die Anleitung auf über 170 Seiten aufgeblasen, weil das Verbauen von 3-4 simplen Steinchen mit Vorschau eine ganze Doppelseite einnehmen kann. Schaden tut das aber nicht, man muss halt viel blättern. An anderer Stelle muss dann eher viel zusammengesetzt werden, wofür dann in ganz wenigen Fällen zu wenig Bilder gezeigt werden. Insgesamt ist die Anleitung aber so, dass man das Modell auch ohne große LEGO-Erfahrung und Übung sehr gut zusammenbekommt.

Fehlende Teile

Insgesamt haben vier Teile gefehlt. Es ist ja sowieso ein Wunder, dass bei einem Modell mit 1326 Teilen alle Teile in den richtigen Beuteln dabei sind. Das muss früher eine ungeheure Fleißarbeit von vielen erfahrenen Händen gewesen sein. Heute wird das aber, das weiß man, in der Fabrik computergesteuert erledigt und durch penible Gewichtskontrolle verifiziert. Daher wundert es dann eher, dass bei einem so teuren, exklusiven Modell dann doch vier Teile fehlen. Es waren alles Teile, die zum Sessel bzw. Stuhl gehören. Glücklicherweise sind immer Teile dabei, die man zweckentfremden kann und mit denen man dann doch weiterbauen kann. Das kommt daher, dass man einiges in Varianten bauen kann oder noch etwas extra bauen könnte. In diesem Fall kann man eine Theke aus einem Comedy-Club extra bauen.
Schlimm hätte ich es gefunden, wenn ein entscheidendes sichtbares Teil gefehlt hätte und ich erst hätte weitermachen können, wenn Ersatz geliefert worden wäre.

Fehlende Teile kannst Du bequem auf der LEGO-Webseite nachbestellen. Entweder gehst Du nach der Teileliste hinten in der Anleitung vor und bestellst anhand der Teilenummer oder Du gehst online. Da wird Dir dann eine Liste aller Teile Deines Sets angezeigt und Du kannst fehlende Steine in den Warenkorb legen.
Ich musste nur meine Adresse eingeben, keine Zahlungsdaten, somit scheint die Ersatzbestellung, so wie es ein sollte, kostenlos zu sein.

Nun habe ich noch ein Beleuchtungsset herumliegen, das noch eingebaut werden soll. Außerdem gehört noch eine, nicht von LEGO stammende Vitrine dazu, die ich auch noch bauen möchte.

Sind LEGO-Modelle auch für Erwachsene geeignet?

Ja, LEGO-Modelle sind definitiv auch für Erwachsene geeignet. Die Marke LEGO hat sogar spezielle Produktreihen, die sich an Erwachsene richten, wie LEGO Technic, LEGO Architecture, LEGO Creator Expert und LEGO Ideas. Diese Sets bieten komplexere Bauherausforderungen und detailliertere Designs, die viele erwachsene Fans von LEGO ansprechen. Sie umfassen eine breite Palette von Themen, darunter Fahrzeuge, berühmte Gebäude, historische Ereignisse und sogar funktionierende Maschinen. Solche Sets ermöglichen es Erwachsenen, ihre Kreativität auszudrücken, technische Fähigkeiten zu entwickeln und eine Auszeit vom Alltag zu nehmen.

Fazit

Was soll ich sagen? Der Bau des Seinfeld-Modells hat Spaß gemacht, war ein schöner Zeitvertreib. Aufgrund der guten Anleitung kann man nicht viel verkehrt machen. Der Aufwand hält sich in Grenzen, es werden keine Handstände oder größere Denkaufgaben erwartet.
Das Ergebnis kann sich sehen lassen. Es geht ja letztlich nicht darum, ein möglichst originalgetreues Modell zu bauen. Vielmehr ist es das Ziel, mit LEGO-Steinen annähernd perfekt die Wirklichkeit nachzubauen, so gut es eben mit LEGO geht. Und das klappt.

Auf jeden Fall möchte ich nochmal ein Modell von COBI oder einem anderen Klemmbausteinhersteller ausprobieren.

Empfehlenswert:

Held der Steine auf YouTube
Vorstellung auf YouTube

Bildquellen:
  • seinfeld: Peter Wilhelm
  • james1: Peter Wilhelm
  • anleitung-LEGO: Peter Wilhelm / LEGO
  • Lego_evolution: Von ruizo - Lego, CC BY-SA 3.0, wikimedia.org


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , ,

3D-Druck – Modellbau – Quadcopter – Hobby

In dieser Rubrik geht es um meine Hobbys und Bastelprojekte. Du findest hier Berichte über meine Projekte, Anleitungen, Fotos und Empfehlungen.

Meine Interessen sind vielfältig und die Schwerpunkte wechseln von Zeit zu Zeit. Auch die Themen Aquaristik und eventuell Fotografie finden hier ihr Zuhause.

Lesezeit ca.: 10 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 2. April 2024 | Peter Wilhelm 2. April 2024

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches