DIREKTKONTAKT

Uncategorized

Herr W. bekommt Post von der Telekom

 

Tibor W. aus E. ist erst 11 Jahre alt. Dennoch schickt ihm die Telekom Deutschland GmbH einen Brief. Unter der Überschrift „Kostenlos und aktuell: Mit unserem Informationsservice sind Sie immer gut beraten!“ tut die Telekom so, als bekomme der Briefempfänger etwas ganz Tolles. In Wirklichkeit handelt es sich nur um die Beanchrichtigung, daß die Telekom von irgendwoher die Adressdaten des Herrn Tibor W. bekommen (eingekauft?) hat und nun auch speichert. Angeblich habe Tibor W. seine Einwilligung zum o.g. Informationsservice gegeben und seine Daten freiwillig angegeben.

tiborpost

Das ist deshalb besonders interessant, weil Tibor W. gar keinen Computer hat. Herr W. kann und darf das Haus auch nicht alleine verlassen und Herr W. ist überdies aufgrund besonderer Umstände nicht des Lesens und Schreibens mächtig. Hinzu kommt, daß Herr W. leider auch nicht sprechen kann.
Wie also soll Tibor W. diese Zustimmung erteilt haben? Wie kommt die Telekom auch beispielsweise an die nicht existente Mailadresse tibor@###.de?
Und vor allem….

 … weiß die Telekom eigentlich, daß Herr W. so aussieht?

DSC00120

 

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 1 Minute | Tippfehler melden | © Revision: 26. November 2012 | Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content