Start Uncategorized Google übernimmt YouTube
  • Google übernimmt YouTube

    Na toll! Soll ich das jetzt gut finden?
    Irgendwie bekomme ich immer häufiger ein merkwürdiges Gefühl, wenn ich höre, dass schon wieder was von Guhgel übernommen wird.

    Die Suchmaschine meiner Wahl ist Google und auch Google-Earth finde ich ganz toll. Aber ob ich alles, bei Google sehen will….

    Besser finde ich es, wenn man verschiedene Dienste hat und etwas unabhängiger von einem Moloch ist. Auf der anderen Seite schrieb Philipp Fleck in seinem Blog neulich etwas über Langzeitbilderspeicher. Auch im Fernsehen gab es gestern einen Bericht zu diesem Thema.

    Bilder auf Papier vergilben, moderne Datenträger haben eine Verfallszeit, die einerseits durch das magnetische oder optische Aufzeichnungsverfahren gegeben ist und andererseits durch die technischen Innovationssprünge initiiert wird. Wer seine Bilder auf Diskette abgespeichert hätte, der könnte sie heute noch problemlos nutzen, bloß: wer hat noch Disketten und auf welche Diskette mit max. 1,44 MB hätten schon unsere heutigen hochauflösenden Bilder gepasst?

    Auf der eigenen Festplatte sind die Daten auch nicht wirklich sicher. Irgendwann knallt es und sie gibt den Geist auf. Und vorbei ist es mit der schönen Bilderpracht. Eine Alternative wäre das Brennen der wichtigsten Daten auf CD-ROM. Aber wem ist es nicht schon mal so gegangen, dass eine wunderbare, neulich noch getestete CD auf einmal gar nichts mehr hergibt.


    Anzeige




    Also liegt es nahe, die Bilder und Daten bei einem Internetanbieter zu speichern.
    Bilderarchive, kostenlos und auch privat, gibt es bei AOL, flickr und Yahoo. Dort kann man seine Bilder kostenlos in Archiven ordnen und sicher verwahren.

    Und wenn ich meine Daten schon im Web ablegen sollte, dann möchte ich auch nicht bei John Does Hinterhofdienst landen, sondern bei einem der Major Players, die auch die Gewähr bieten, dass das sicher ist.

    Angst habe ich, dass das morgen schon was kostet. Da lädt man fleissig alles hoch und in zwei Jahren brauche ich eines der Bilder und muss erst meine Visa-Card zücken, um daran zu kommen.

    Google hat derzeit einen schwindelerregenden Börsenwert von 100 Milliarden Dollar. Für YouTube werden zwischen 1,4 und 2 Milliarden Dollar fällig, die in Aktienanteilen abgegolten werden. Und diese Aktien sind viel wert und haben viel Potential. Allein gestern hüpfte der Kurs mal eben um 2% nach oben, was einem Wert von 4 Millarden Dollar entspricht. (Rechnet mir der freundliche Fernsehbörsenmann soeben vor. Ich rechne aber 2% von 100 Milliarden sind 2 Milliarden, oder?)


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…