Ephraim Kishon – humoristische Familiengeschichten

Von Ephraim Kishon ist aus bekannten Gründen nichts Neues mehr zu erwarten. Schade!
Dennoch wollen die Verlage natürlich noch etwas mit diesem großen Namen verdienen. Immer wieder kommen neue Zusammenstellungen seiner weltbekannten Satiren heraus.

So kann es einem passieren, daß man ein und dieselbe Geschichte mal im Band „Kishons beste Technikgeschichten“ findet und auch im Band „Kishons beste Familiengeschichten“. So hat man im Laufe der Zeit, würde man sich diese Bücher alle kaufen, fast alle Geschichten doppelt und dreifach.

Dem Ganzen kann man aus dem Weg gehen, indem man nur die Originalausgaben kauft, die es ja mittlerweile preiswert als Taschenbücher gibt.


Hier einmal meine ganz persönliche Liste der wichtigsten Bücher mit Satiren und Kurzgeschichten von Ephraim Kishon:

1961 Drehn sie sich um, Frau Lot!. Satiren
1962 Arche Noah, Touristenklasse Neue Satiren aus Israel
1965 Der seekranke Walfisch oder Ein Israeli auf Reisen
1967 Wie unfair, David! Satiren
1968 Pardon, wir haben gewonnen
1969 Der Fuchs im Hühnerstall
1970 Nicht so laut vor Jericho. Neue Satiren,
1971 Der Blaumilchkanal. Satirische Szenen
1972 Salomos Urteil zweite Instanz
1973 Kein Applaus für Podmanitzki. Satirisches
197? Kein Öl Moses? Neue Satiren,
197? Der Blaumilchkanal. Satiren
1976 In Sachen Kain und Abel Neue Satiren
197? Mein Freund Jossele und andere neue Satiren,
198? Paradies neu zu vermieten Neue Satiren,
1981 … und die beste Ehefrau von allen. Ein satirisches Geständnis,
198? Das Kamel im Nadelöhr Neue Satiren,
198? Im neuen Jahr wird alles anders. Ausgewählte Satiren
1984 Abraham kann nichts dafür 66 neue Satiren,
1985 Beinahe die Wahrheit,
1986 Picasso war kein Scharlatan. Randbemerkungen zur modernen Kunst,
1990 Undank ist der Welten Lohn. Ein satirischer Nachruf,
1993 Nichts zu lachen
1994 Was Sie schon immer über Ephraim Kishon wissen wollten …. Ein Porträt in Daten, Fakten, Interviews, Reportagen und eigenen Texten,
1994 Ein Apfel ist an allem schuld .Gebrauchsanweisung für die Zehn Gebote,
1995 Picassos süße Rache. Neue Streifzüge durch die moderne Kunst
1997 Mein Kamm. Satirischer Roman
1998 …und was machen wir am Nachmittag?. Satirisches über ein kleines Land


Anzeige




Die Auswahl ist nicht vollständig, die Jahreszahlen unverbindlich. Selbst bei dieser Auswahl kann man nicht sicher sein, nicht doch die eine oder andere Geschichte doppelt zu haben, denn sowohl Ephraim Kishon selbst, wie auch sein Verlag haben stets schamlos Selbstplagiat betrieben.

Wer sich aber diese ganzen Bücher bzw. einige davon nicht kaufen möchte, dem empfehle ich folgendes Buch:

[bookcover:3784427383]

Für 24,95 Euro bekommt man auf 1.300 Seiten die wichtigsten und besten Geschichten von Ephraim Kishon.

Wer auf humoristische Familiengeschichten und Satiren steht, dem wird ganz gewiss auch dieses Buch hier gefallen!


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.