On Demand

Jetzt lasst doch mal den Claas Relotius in Ruhe. Was bitteschön hat der arme Teufel denn so Verwerfliches angestellt, dass er jetzt von seinen ehemaligen Kolleginnen und Kollegen der schreibenden Zunft coram Publico geteert und gefedert wird? Claas wer? All jenen, denen dieser Name ad hoc nicht geläufig sein sollte…Keine Panik, Ihr habt nichts verpasst! Claas Relotius verdiente seine Brötchen, nebst Lachsschinken und was der Mensch sonst noch zu einer…

Füllhöhe technisch bedingt

Im kalifornischen Redwood-Nationalpark steht an einem geheimgehaltenen Ort ein wahrer Hüne aus dem Pflanzenreich. Er hört auf den mystischen Namen Hyperion und ist mit einer Höhe von 116 m vermutlich der höchste Baum auf dem Globus. Er ist ein Vertreter der Sippe des Riesenmammutbaums und hat geschätzte 1.250 Lenze auf dem Buckel. Die ältesten Exemplare sind über 2.500 Jahre, vielleicht auch bis zu 3.900 Jahre alt. Hyperion ist also baumtechnisch…

Jetzt mit verbesserter Rezeptur

Über Äonen habe ich, wenn es schnell gehen musste, oder wenn ich ich schlicht und ergreifend keinen Bock hatte, in der Küche den lecker-Lafer-Lichter zu geben, einfach eine Handvoll Pasta gekocht, mit der Bologneser-Sauce eines italienischen Herstellers und etwas frisch geriebenem Parmesan garniert. Hmmm! OK, das ist jetzt sicher nicht wirklich die gesunde, ausgewogene Ernährung mit Vitaminen, Omega-3-Fettsäure, Ballaststoffen und dem ganzen Brimbamborium…bla, bla, bla. Aber es ist all die…

Papst kann jeder werden

Um mein kulturelles Niveau wenigsten einigermaßen mit dem der Allgemeinheit zu kalibrieren…ich bin ja schließlich kein Eremit im Elfenbeinturm mit seinen zugigen Ecken und muss deshalb mit meinen Mitmenschen einigermaßen auf dem Laufenden sein…ich sag´s mal so: Ab und an schaue ich mir bei YouTube Videos an, in denen es nicht um hochtrabende Pisa-relevante Inhalte geht, sondern um sogenanntes Alltagswissen; darum, wie das Volk, zu dem ich ja nun mal…

Barbaren sind immer die anderen

Man hört, sieht und liest es ja immer wieder in den Nachrichten, dass seit dem Ende des kalten Krieges dieses und jenes…Irak, Libyen, Sudan, Syrien…überall Barbaren, die mit unerbittlicher Härte gegen die eigene Bevölkerung… Wenn die Verkünder jener fragwürdigen Erkenntnis mit dem Ende des kalten Krieges den Zusammenbruch der Sowjetunion meinen, kann ich nur sagen, dass der heutige heiße Krieg um ein Vielfaches barbarischer ist, als es der vermeintlich kalte…

In China ist ein Sack Reis geplatzt

Von Peter Grohmüller Schon gehört? In China ist ein Sack Reis geplatzt. Das Britische Königreich, besser gesagt, das, was von dem einstigen, glorreichen Imperium in der ersten Dekade des 21. Jahrhundert noch übrig ist, ausser der peinlich vorgetragenen Attitüde, noch immer ein solches zu sein…das vereinigte Britische Königreich hat also in einem Referendum beschlossen, kein Mitglied der Europäischen Union mehr sein zu wollen. Und das Absonderlichste an dieser absonderlichen Schmierenkomödie…

Matze hat fertig – und Uschi ist ratlos

Nachdem Uschi klar war, dass sie sich die Illusion von der Einliegerwohnung im Bundeskanzleramt wohl in ihr plastiniertes Haupthaar schmieren kann, nachdem also Ursula Gertrud von der Leyen wusste, dass es nix mehr damit wird, dereinst Muttis Thron zu besteigen, und da ihr das Schloss Bellevue zwar edel genug für ihren Standesdünkel, aber zu bräsig für ihr schneidiges Naturelle erschien, hatte sich die Vielfachmutter der Nation in ihrem Amt als…

Claas Relotius – Leni Riefenstahl, Karl May und Luis Trenker

Goldfederchen Claas Relotius hat die Leser des SPIEGELS und den SPIEGEL selbst beschissen. Frei erfundene Geschichten sollten ihm zu weiteren journalistischen Ehren verhelfen und seinen Ruhm mit noch mehr Journalistenpreisen mehren. Journalistenpreise: Derer gibt es rund 500 verschiedene in Deutschland. Und manchen davon zu gewinnen, ist ungefähr so wertlos wie das DLG-Gütesiegel auf der groben Leberwurst. Relotius hatte einige der renommiertesten Preise abgesahnt und zwischenzeitlich wieder zurückgegeben, wohl um einer…