-Anzeige-


Caches geräubert

Caches geräubert

Als Geocacher habe ich ja auch zwei Caches gelegt (GC27BED + GC288JT).

In der Halloween-Nacht sind erstaunlicherweise beide „geräubert“ worden.

GC288JT ist komplett zerstört worden und sämtliche Sachen, wie Logbuch und Trading-Items, sind geklaut worden, GC27BED wurde nur all seiner Schätze beraubt.

Heute ist es mir zu nass, um beim „Steinernen Schweinchen“ vorbeizuschauen und für Ersatz zu sorgen; mal sehen, wie das Wetter morgen so ist. Das „Periskop“ habe ich, dank Wohnortnähe, gleich wieder versorgen können. Und gerade bin ich mit dem Versorgen und Wiederverstecken fertig, bin noch in Sichtweite, da kommen zwei Pimpfe auf ihren Fahrrädern, halten kurz an und bauen die Dose auseinander, um sich an den „Schätzen“ zu bedienen. Ich spreche sie darauf an und bin heute noch erstaunt, mit welcher frechen Selbstverständlichkeit die beiden etwa 10-Jährigen es für völlig normal gehalten haben, daß man ein Privatgrundstück betreten darf, einfach etwas wegnehmen darf und dann auch noch rotzig frech sein darf, wenn man auf sein Tun hin angesprochen wird.

Meine Kinder sind ja manchmal „voll die Seuche“, aber sowas würden die sich nicht erlauben.

 

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Die Lösung der weltweiten Entsorgungskrise

Wenn man an der Tankstelle hier eine ganze Stange Zigaretten kauft, bekommt man von der...

Schließen