Ausgebeint und versklavt, da fließen die Millionen

Ich muss jetzt für Katar mal eine Lanze brechen Um es gleich vorweg zu sagen: ich bin kein Fußballfan. Genau, ich bin derjenige, der bei dem Sommermärchen noch nicht mal das Endspiel und die Jubelorgien landauf landab verfolgt hat. Ich bin kein Autokorso mitgefahren und habe auch keine Vuvuzela getrötet. Nix. Nada. Null. Jetzt ist es raus, und die völlig kopflosen Demoskopen können ihre hektischen Nachforschungen einstellen. Nichts desto trotz…