Uncategorized

Die Fernbedienung

Dreibeinblog Placeholder05

Der gestern erstandene Fernseher war u.a. deshalb so günstig, weil die Fernbedienung total zertrümmert war. Der Vorbesitzer hatte zwar mittels 10 Meter Tesafilm das Teil so gut es ging zusammengeflickt, aber das Gehäuse war doch ziemlich zersplittert.

Heute Nachmittags habe ich mal eine plastisch chirurgische Operation daran vorgenommen.
Im Wesentlichen besteht so eine Fernbedienung aus 5 Teilen, den beiden Gehäusehälften, der Tastaturmatte aus Gummi, der eigentlichen Platine und dem Batteriefachdeckel.

Die Platine legte ich zur Seite und die Tastaturmatte habe ich zunächst mal in Spüli eingelegt und die übrigen Teile in Spiritus. So lösten sich der Fingerglibber und die Reste vom Tesafilm.

Werbung

Nach dem Trocknen habe ich die Teile des Gehäuses nebst den ganzen Splittern ordentlich mit Kunstharz wieder zusammengeleimt. An friemeligen Stellen half auch Sekundenkleber.
Dann musste nur noch alles wieder zusammengebaut werden.

Auf dem Bild kann man sehen, wie es geworden ist.

29-11-06_1535.jpg


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 26. November 2012 | Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches