-Anzeige-


So schnell kann’s gehen

So schnell kann’s gehen

Gestern, noch bevor ich über unseren neuen Fernseher schrieb, hatte ich bei einem guten Freund angerufen und wollte ihm von unserem Schnäppchen und den damit verbundenen Umständen erzählen.

Leider war er nicht zu Hause, weshalb ich ihm eine kurze Nachricht auf Band sprach und um Rückruf bat.

Schade, denn die Geschichte hätte mir Stoff für mindestens ein gut halbstündiges Telefonat gegeben, vielleicht sogar länger. Möglicherweise hätten wir uns sogar an mehreren Tagen über dieses Thema unterhalten können.

Eine Stunde später rief er zurück, Anke ging an den Apparat und freute sich auch sehr, ihn zu hören. Dann holte sie kurz Luft und brauchte genau 8,7 Sekunden, um ihm alles zu erzählen, was ich eigentlich sagen wollte.

Können Frauen irgendwie ihren Unterkiefer aushängen, wenn sie schon schnell babbeln?

Was erzählen die sich eigentlich, wenn sie eine Stunde oder länger quatschen?

Für mich war dieses Telefonat damit gelaufen. Ich konnte nur noch einen unwichtigen Nebenaspekt erzählen und dann war das Gespräch auch schon vorbei…

Weiber!

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Man kann es nicht allen recht(s) machen

Xavier Naidoo ist durch, na sagen wir mal, ungeschickte Wahl seiner Auftrittsorte und des Publikums...

Schließen