Autor trifft Leser

Raus aus dem Schneckenhaus, lautete die Devise und so fuhr ich am vergangenen Wochenende zu einem Treffen mit Lesern eines anderen Blogprojektes. So wie zum Dreibeinblog das Buch „Zum Hieressen oder zum Mitnehmen“ erschienen ist, ist im Laufe der Zeit auch zu diesem anderen Blogprojekt ein Buch erschienen. Das war zwar so nicht geplant, aber die Leser selbst waren es, die dieses Buchprojekt vorangetrieben haben. Beides, Blog und Buch wurden ein Erfolg und war langsam an der Zeit, einmal im Rahmen eines Treffens Danke zu sagen und den Lesern ein schönes Erlebnis zu bieten.

Außer mir waren Jenny Meyer und Deiner von Damals extra aus dem Ruhrgebiet angereist, wo sie seit geraumer Zeit mit ihrem Stück „Finale“ touren.

So konnten wir einen schönen und abwechslungsreichen Abend gestalten, der aus Lesungen, Musik und der Vorstellung des o.g. Dreibeinbuches bestand.


Anzeige




Auch die Teilnehmer mit der weitesten und die mit der kürzesten Anreise wurden belohnt und ich durfte ihnen ein kleines Präsent überreichen.

Für den Gastwirt Konni Scheller, Küchenmeister im „Roten Ochs“ hatte ich Buchgeschenke und einen der legendären Bestatterweblog-USB-Sticks mitgebracht.

Für mich als Journalist und Autor ist das Zusammentreffen mit Lesern natürlich ein ganz besonderes Erlebnis. Wann hat man schon die Gelegenheit mit den Menschen zusammenzutreffen, die das was man täglich so schreibt immer lesen.
Ich glaube, ich werde noch ein paar Tage benötigen, um alle Eindrücke verarbeiten zu können. Zu bunt war die Gruppe, zu viele Eindrücke sind auf mich eingestürmt und zu viele Anregungen habe ich seit dem Wochenende „auf dem Zettel“.

Alles in allem ein tolles Erlebnis.


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



One thought on “Autor trifft Leser

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.