Satire

Ziemlich, ziemlich woke: Der, die, das Osterha(ä)se(sin), Osterhäs*in, Osterhase, Osterhäsin

Haesin

Der Osterhase, jene mystische Figur, die als Ausdruck besonderer Fruchtbarkeit gilt und uns zu Ostern die Eier krault bringt, ist jetzt zum Gegenstand von Realsatire geworden.

Als Satiriker betätigt sich diesmal der Süßwarenhersteller Wawi. Das Unternehmen bringt neben dem bereits seit vielen Jahrzehnten bekannten Schokoladen-Osterhasen nun auch die feministisch ausgleichende „Osterhäsin“ in die Supermarktregale.

Werbung

Das freut natürlich die moralistisch-regressive Wokeness-Bewegung, von der ja bekanntlich versucht wird, mit dem Schwanz den Hund wedeln zu lassen. Endlich ist dem Symbol der Übermacht des potenten Mannes eine Häsin zur Seite gestellt.
Und WAWI geht noch weiter! Bei den verkauften Schokofiguren hat die „Frau“ die Eier und das „Männchen“ hütet die Kükenkinder, die entweder adoptiert oder das Ergebnis einer im Patchwork resultierenden vorherigen Beziehung sind.

Sehr vorbildlich! Die Häsin geht anschaffen und der Hase kümmert sich um den Nachwuchs. Es kann aber auch sein, dass der Hasenmann die Küken gerade zu Markte trägt, während die Häsin im Körbchen den Nachschub ausbrütet…

Mir fehlen ja im Wawi-Sortiment noch der Transhase, der schwarze Hase, der genderfluide Hase, der unentschiedene Hase und natürlich der schwangere, alleinerziehende, behinderte Hase.

Aber grundsätzlich ist dieser bahnbrechende Vorstoß zu begrüßen.

Wir dürfen uns dann noch auf diese Vertreter des woken Blödsinns freuen:

  • die Christkindin
  • die Weihnachtsmännin
  • die Tarzan*in
  • die Erdbebin
  • die Staubsauger*in
  • die drei heiligen*innen Weisen*innen aus dem Morgenland
  • die Ochs*in und die Eselin
  • der Tax, das Taxi, die Taxin
  • die Reichstägin
  • die Kölner Dom*in
  • die Apfel*in
  • die Schwul*in
  • der Lesber

Aber natürlich ist das alles nur Satire von Schokohersteller Wawi. Nur Spasssssss…..

Illuminaten, Die Weisen von Zion, Freimaurer, Mormonen, Weltverschwörung, Rothschild, Bill Gates, Trump, Qanon, Anonymus, Zeugen Jehovas, Querdenker, Corona, CIA, Gehirnwäsche, Impfzwang, Gender, Gendern, woke, queer

Bildquellen:
  • preisschildwawi: Twitter, Matthias M, crop
  • wawi-hase: WAWI
  • haesin: Twitter, Matthias M, crop


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Satire

Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typische Stilmittel der Satire sind die Übertreibung als Überhöhung oder die Untertreibung als bewusste Bagatellisierung bis ins Lächerliche oder Absurde.

Üblicherweise ist Satire eine Kritik von unten (Bürgerempfinden) gegen oben (Repräsentanz der Macht), vorzugsweise in den Feldern Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur.

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 17. Februar 2023 | Peter Wilhelm 17. Februar 2023

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
1 Kommentar
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches